Ein ICE der Deutschen Bahn ist auf der Reise Richtung Hannover. © picture-alliance Foto: Sören Stache

Hannover-Bielefeld: Bürger sollen Trassen-Vorschläge machen

Stand: 20.05.2021 15:48 Uhr

An der Planung zum Ausbau der neuen Hochgeschwindigkeits-Bahnstrecke zwischen Hannover und Bielefeld soll sich die Bevölkerung mit einer neuartigen Computersoftware beteiligen können.

Die Deutsche Bahn erstelle in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Braunschweig ein Trassenfindungs-Tool, mit dem die Menschen aus der Region eigene Ideen zum Ausbau der Strecke erarbeiten und an die Bahn übermitteln können, so der Leiter des Bahnprojekts, Carsten Müller. Hindernisse wie Wohnsiedlungen oder Umweltgebiete sollen in das Tool aufgenommen werden, ebenso technische Anforderungen wie Bogenradien und Neigungswinkel. Bis Jahresende soll das Werkzeug verfügbar sein.

Neubau der Strecke ist nicht unumstritten

Noch ist unklar, wo die neue Bahnstrecke zwischen Hannover und Bielefeld genau verlaufen wird. Die Pläne sehen vor, die bisherige Strecke auf vier Gleise auszubauen. Über den Neubau der Trasse hatte es in der Vergangenheit immer wieder kontroverse Diskussionen gegeben, zum Beispiel im Schaumburger Land. Anfang des Jahres hatte die Bahn einen digitalen Bürgerdialog gestartet.

Videos
Schnellere Bahnverbindungen dank "Deutschland-Takt"? © NDR/elb motion pictures GmbH
44 Min

Die Bahn - mobil oder marode?

Bis 2030 soll die Deutsche Bahn doppelt so viel Fahrgäste befördern wie heute. Wie kann das gelingen? (20.11.2020) 44 Min

Planungen im Dialog verdeutlichen

Mit dem Software-Tool wolle man die Planungen der Bahn im Dialog verdeutlichen, sagte Müller. Im März hatte die Bahn mit der Untersuchung der bestehenden Strecke auf Erweiterungsmöglichkeiten begonnen. Ab September sollen dann auch Varianten für eine Neubaustrecke oder Neubauabschnitte unter Einbeziehung der existierenden Trasse untersucht werden. In zwei Jahren könnten erste mögliche Trassenverläufe vorliegen, danach folge die Raumordnung und Detailplanung, erklärte Müller.

Wichtiger Baustein für den Deutschlandtakt

Die Bahn will mit der geplanten Neubaustrecke die Fahrtzeit zwischen Köln und Berlin auf vier Stunden reduzieren. Eine Fahrt von Hannover nach Bielefeld würde statt 48 nur noch 31 Minuten dauern, weil die Züge auf längeren Abschnitten mit Tempo 300 verkehren könnten. Für die Bahn ist die Strecke Hannover-Bielefeld nach eigenen Angaben "ein wichtiger Baustein für den Deutschlandtakt". Die Kosten des Streckenneubaus gibt die Bahn mit 1,9 Milliarden Euro an.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 21.05.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ein Schild weißt auf die 2G-Regel hin. © picture alliance / CHROMORANGE | Michael Bihlmayer Foto: Michael Bihlmayer

Niedersachsen: Mehr Freiheiten für Geimpfte und Genesene

Das Land weitet das 2G-Modell in der neuen Corona-Verordnung aus. Die "Hospitalisierung" ist neuer Leitindikator für Warnstufen. mehr