Stand: 06.05.2019 20:45 Uhr

Artenvielfalt: Rettet das große Summen

Blühstreifen - wie hier im Alten Land - schaffen Lebensräume für Bienen und andere Insekten. (Themenbild)

Der Lebensraum ist durch Monokulturen bedroht, das Futter knapp, und auf den Feldern droht der Tod durch Pestizide. Keine guten Aussichten für die Insekten in Niedersachsen - und das Ökosystem an sich. Denn wenn die kleinen Bestäuber nicht mehr sind, bricht das Drumherum zusammen. Von gut 3.500 Insektenarten zwischen Nordsee und Harz sind mehr als ein Drittel akut vom Artensterben bedroht, von rund 340 Wildbienenarten 46 ausgestorben, wie Forscher festgestellt haben. Die Situation ist dramatisch - nicht nur in Niedersachsen, sondern weltweit. Das haben die Wissenschaftler der Pariser Konferenz zum weltweiten Artensterben festgestellt, die vergangenen Sonntag zu Ende gegangen ist.

Wildbiene im Loch

Wildbienen: Aktionstag in Ostercappeln-Venne

Hallo Niedersachsen -

Um Wildbienen zumindest im Landkreis Osnabrück etwas mehr Futter zu verschaffen, läuft in Ostercappeln-Venne bei Osnabrück ein großer Aktionstag: Eine Blumenwiese wird angelegt.

4,31 bei 13 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Mehr Platz für Bienen: Umweltministerium subventioniert Bauern

Die Biene ist besonders gefährdet. Hierzulande wird viel getan für den Erhalt der Nützlinge. Das niedersächsische Umweltministerium hat im vergangenen Jahr 12,5 Millionen Euro Subventionen an Bauern und Landwirte gezahlt, die auf ihren Flächen neben Ertragsfrüchten Blühstreifen anlegen. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, sollen zum Wohle der Bienen und anderer Insekten und Kleintiere rund 4.000 Betriebe derartige Wiesen gesät haben - auf einer Größe von 17.000 Fußballfeldern.

Weitere Informationen
NDR Info

Artenschutz ist vor allem eine soziale Frage

NDR Info

Von geschätzt acht Millionen Tier- und Pflanzenarten weltweit sind rund eine Million vom Aussterben bedroht. Das ist das Ergebnis einer Studie der Vereinten Nationen. Korinna Hennig kommentiert. mehr

NABU: Jeder kann etwas für den Insektenschutz tun

Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) appelliert auch an Ortsgemeinschaften und Privatpersonen, sich für die kleinen Tierchen stark zu machen. Heimische Wildblumenmischungen, alte Gehölze und Wurzeln, gegebenenfalls Insektenhotels - so gestaltet man seinen Garten insektenfreundlich.

Ostercappeln: Schüler pflanzen sechs Blühwiesen

Allein in Ostercappeln im Landkreis Osnabrück sind im Rahmen des Projekts "Blumiger Landkreis" mit der Unterstützung von Zweitklässlern sechs Blumenwiesen entstanden. Hier wachsen nun regionale Arten wie Ringelblumen, Fenchel, Wiesenkümmel und Thymian. Doch einzelne Wiesen reichen nicht aus, sagt Kai Behncke, der das Projekt vor zwei Jahren ins Leben gerufen hat. Er fordert Wiesen-Korridore. "Nichts gegen vereinzelte Blühwiesen, das ist toll und hilft auch", sagte Behncke gegenüber NDR 1 Niedersachsen. "Aber wenn wir dem Artensterben Einhalt gebieten wollen, brauchen wir ganze Netze, so dass Insekten von Blühwiese zu Blühwiese fliegen können." Können sich Insekten nicht genetisch austauschen, reduziere das Inzuchtverhalten den Genpool, was zum Aussterben einzelner Arten führe.

Weitere Informationen

Mehr Insekten: Pilotprojekt testet Streifenanbau

Die Artenvielfalt in Feld, Wald und Flur geht seit Jahren zurück. Bei Goslar wird mit dem Streifenanbau von Raps und Weizen ein neues Verfahren getestet, um Insekten anzulocken. (29.04.2019) mehr

11:36
NDR WissensCheck

Rettung für die Bienen

30.04.2019 09:20 Uhr
NDR WissensCheck

Der natürliche Lebensraum für Bienen und andere Insekten wird immer knapper, viele Arten sterben aus. Naht eine ökologische Katastrophe? Und was können wir tun? Video (11:36 min)

Vogelwelt: "Meisen haben einen Startvorteil"

Der Klimawandel sorgt nicht nur bei Pflanzen, sondern auch bei Tieren für Veränderungen. Welche Auswirkungen die Erwärmung auf die Vogelwelt hat, erklärt NABU-Experte Neuling im Interview. (01.03.2019) mehr

Eine Wildblumenwiese anlegen und mähen

Eine Wildblumenwiese sorgt im Garten für eine bunte Blütenvielfalt und lockt außerdem noch viele Nützlinge an. Dieses kleine Stück Wildnis zu pflegen, ist nicht aufwendig. (14.04.2016) mehr

Einen Hummelkasten selbst bauen

Hummeln sind wichtig für die Bestäubung von Obstbäumen, werden aber immer seltener. Gärtner Peter Rasch zeigt, wie einfach es ist, einen Hummelkasten zu bauen. (27.03.2014) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 06.05.2019 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:51
Hallo Niedersachsen
03:00
Hallo Niedersachsen
05:59
Hallo Niedersachsen