Zeitzeichen

21. August 1745

Freitag, 21. August 2020, 20:15 bis 20:30 Uhr, NDR Info

Seiten eines Kalenders © Fotolia_80740401_Igor Negovelov

Der angehende Zar Peter III. heiratet die spätere Katharina die Große
Ein Beitrag von Heiner Wember (WDR)

Sie konnten sich schon bei der Hochzeit nicht ausstehen: der trinkfreudige und unbeherrschte angehende Zar und seine Braut Katharina, eine zielstrebige und machtbewusste Prinzessin aus Deutschland. Die lange Zeit bis zur Thronbesteigung nutzte sie, um zu lernen und zu netzwerken, während er ein eigenbrötlerisches Leben mit seiner Leibwache nahe Sankt Petersburg führte.

Auf dem Thron brach Peter dann mit der Politik seiner Vorgängerin, schloss Frieden mit Preußen und stieß weitgehende Reformen in Russland an. Als er drohte, seine Frau nach Deutschland zurückzuschicken oder gar ins Kloster zu verbannen, war für sie der Zeitpunkt des Umsturzes gekommen. Angeführt von ihrem Liebhaber tötete eine Gruppe russischer Adeliger Zar Peter. Katharina wurde Zarin, nahm das Zepter fest in die Hand und drückte Russland als "Katharina die Große" ihren Stempel auf. Mit vielen Reformen, aber einem Problem, das sie nicht wirklich anging: die Leibeigenschaft der Bauern.