Zeitzeichen

19. Dezember 1940

Samstag, 19. Dezember 2020, 19:05 bis 19:20 Uhr, NDR Info

Seiten eines Kalenders © Fotolia_80740401_Igor Negovelov

Der fast vergessene Liedermacher

Sendung: ZeitZeichen | 19.12.2020 | 10:00 Uhr | von Pfaff, Thomas

Am 19. Dezember 1940 wird Phil Ochs geboren. Der Folk-Sänger schrieb mit "I ain't marchin' anymore" die Hymne der Vietnamkriegsgegner.

Der Geburtstag des Folksängers und Bürgerrechtlers Phil Ochs
Ein Beitrag von Thomas Pfaff (WDR)

Er ist der, von dem Bob Dylan 1964 sagt: "Ich kann mit Phil einfach nicht mithalten. Und er wird immer besser und besser und besser." Bob Dylan ist heute Literaturnobelpreisträger und gilt als wichtigster Songwriter des 20. Jahrhunderts - Phil Ochs dagegen ist (fast) vergessen.

Dabei ist er es, der als Liedermacher die politische Fahne hochhält, als Dylan Mitte der 1960er-Jahre kein Protestsänger mehr sein will. Phil Ochs' "I ain't marchin' anymore" wird zur Hymne der Vietnamkriegsgegner und die von ihm initiierten Antikriegs-Großdemonstrationen 1967 in Los Angeles und New York gelten als Meilensteine der Bewegung. Doch die Ereignisse des Jahres 1968 - Polizeigewalt gegen friedliche Demonstranten, die Ermordung von Martin Luther King und Robert Kennedy und die Wahl Richard Nixons zum Präsidenten - lassen den hochsensiblen Phil Ochs tief desillusioniert zurück. Während Kollegen wie Joan Baez, Neil Young oder Pete Seeger ihn weiter bewundern und seine Lieder singen, kämpft er mit seinen inneren Dämonen - und verliert: 1976 nimmt er sich das Leben. 1998 wird er in die Liste der Künstler aufgenommen, die "die Welt in Brand setzten - während niemand zuhörte."