Zeitzeichen

28. Februar 1880

Freitag, 28. Februar 2020, 20:15 bis 20:30 Uhr, NDR Info

Der Geburtstag des Hippologen Gustav Rau
Ein Beitrag von Andrea Klasen (WDR)

"Deutscher Bauer auf deutschem Pferd!" Das war der Leitspruch des resoluten Hippologen Gustav Rau. Nach dem Ersten Weltkrieg lag die Pferdezucht am Boden. Die nun motorisierte Reichswehr brauchte weniger Pferdestärke. Doch Gustav Rau war Visionär und konnte weit sehen. Er sagte sich: Wenn die Bauern selbst reiten, dann züchten sie auch wieder.

Also organisierte er die reitenden Bauern, gründete die Ländlichen Reit- und Fahrvereine, und schuf damit ein Rückgrat der deutschen (Turnier-)Reiterei. Nun arbeiteten die Pferde wochentags auf den Feldern; am Sonntag gingen sie auf Turniere. Um auch einen leistungsfähigen Olympiakader zu schaffen, gründete Rau bereits 1913 das Deutsche Olympiade-Komitee für Reiterei. Es ist Gustav Rau zu verdanken, dass die deutschen Reiter heute zur Weltspitze gehören. Auch sein Traum, ein athletisches modernes Sportpferd zu züchten, hat sich erfüllt.