Sendedatum: 22.04.2012 17:30 Uhr  | Archiv

Ästhetik aus der Mülltüte

Eine Sendung von Martin Tschechne

Die französische Recycling-Designerin Katell Gélébart steht neben ihren entworfenen Kleidern und Mänteln. © dpa - Bildfunk Foto: Christian Charisius
Katell Gélébart neben ihren selbst entworfenen Kleidern und Mänteln aus Abfall.

Ein schickes Mäntelchen aus Katzenfuttertüten, Slipper aus ausgemusterten Postsäcken oder coole Jacken aus Filzdecken der russischen Armee: Katell Gélébart mutet der Modewelt schon einiges zu. Und die lässt es sich gefallen! Sogar begeistert - denn hinter den witzigen, manchmal schrillen, doch immer praktischen Kreationen der in Frankreich geborenen Designerin steckt eine Botschaft, die ein paar Nummern größer ist: Nachhaltigkeit. Bislang konnte die Aktivistin der Versuchung widerstehen, mit ihren Kreationen in die Großproduktion zu gehen und Kasse zu machen.

Mehr als ein modischer Gag

Die französische Recycling-Designerin Katell Gélébart trägt einen von ihr entworfenen Mantel. © dpa - Bildfunk Foto: Christian Charisius
Die französische Öko-Designerin wurde für ihr Engagement von der Toepfer-Stiftung ausgezeichnet.

Katell Gélébart bereist ländliche Gegenden in Südindien, um den Frauen dort zu zeigen, wie sie mit recyceltem Material die eigene Kultur bewahren und obendrein auf dem Markt in Mumbai bestehen können. Die Weltbürgerin unterweist Studenten in Neuseeland, wie sich aus scheinbar nutzlosem Abfall noch Nützliches mit Marktwert herstellen lässt. Und was in der Ukraine oder an der türkischen Schwarzmeerküste nach ihren Entwürfen aus Verpackungsmüll oder Restbeständen der Armee entsteht, darüber staunen Mode-Kenner in Amsterdam, Tokio oder Paris. Ethik und Ästhetik schließen einander nicht aus!

Ausgezeichnete Öko-Designerin

Katell Gélébart wurde mit dem renommierten Kairos-Preis der Hamburger Toepfer-Stiftung ausgezeichnet, weil sie ihre Botschaft von Fairness und Verantwortungsbewusstsein dahin trägt, wo sie sonst eher selten zu vernehmen ist: in die Welt der eleganten Kaufhäuser, des Glamour und der Haute Couture. Ihre Sprache ist die Mode - ganz einfach, weil das eine Sprache ist, die auch im verwöhnten Westen fast jeder versteht.

Das Frauenforum am Sonntag, 22. April 2012 um 17.30 Uhr auf NDR Info.

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | | 22.04.2012 | 17:30 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/nachrichten/info/sendungen/frauenforum/oekomode101.html