Sendedatum: 26.08.2012 17:30 Uhr  | Archiv

Wirtschaftsmacht ist weiblich

Eine Sendung von Martin Tschechne.

Frauen sind eine gewaltige Wirtschaftsmacht. Sie sind es, die den weitaus größten Teil aller privaten Konsumentscheidungen treffen – Kleidung und Autos, Einrichtung, Unterhaltung. Bücher sowieso. Sogar die Schlagbohrmaschine. Trotzdem stellt sich der Einzelhandel erstaunlich wenig darauf ein, die Aufmerksamkeit dieser machtvollen Käufergruppe zu gewinnen und zu fesseln. Weil es nicht lohnt, die Wünsche und Bedürfnisse, Bedenken, Sorgen und Ängste dieser Zielgruppe näher kennen zu lernen?

Forschungsobjekt: Kundin und Kunde

Einkaufswagen © picture alliance / dpa Foto: Angelika Warmuth
Macht es tatsächlich einen Unterschied, ob eine Frau oder ein Mann die Kaufentscheidung trifft?

Die Wirtschaftswissenschaftlerin Diana Jaffé erforscht das Konsumverhalten von Frauen und Männern; ihr Spezialthema nennt sich „Gender Marketing“. Manchmal geht sie ins Möbelhaus, in den Supermarkt, zum Auto- oder Computerhändler, um zu beobachten, wie unterschiedlich Männer und Frauen sich informieren, wie unterschiedlich Verkäufer auf ihre weiblichen oder männlichen Kunden reagieren und wie das Verhalten sich ändert je nachdem, ob es um den täglichen Bedarf geht oder um vergnügliches Shoppen, um 150 Gramm Salami, eine neue Bluse, einen ultraflachen Laptop oder einen Duschvorhang.

Für die Sendung „Frauenforum“ auf NDR Info hat Martin Tschechne die Forscherin bei einem Streifzug durch die Geschäfte begleitet, hat sich zeigen lassen, welche Unachtsamkeiten der Einzelhandel sich leistet und welche Chance er damit verpasst.

Das Frauenforum am Sonntag, 26. August um 17.30 Uhr auf NDR Info.

Buch-Tipps

Martin Lindstrom: Buy-ology. Warum wir kaufen, was wir kaufen. Campus Verlag, 230 Seiten, 24,90 Euro

Barry Schwartz: Anleitung zur Unzufriedenheit. Warum weniger glücklicher macht. Ullstein Taschenbuch, 288 Seiten. 8,95 Euro

Christian Blümelhuber: Ausweitung der Konsumzone. Wie Marketing unser Leben bestimmt. Campus Verlag, 247 Seiten. 22,99 Euro

Wolfgang Ullrich: Habenwollen. Wie funktioniert die Konsumkultur? Verlag S. Fischer, 220 Seiten. 17,90 Euro

Gerd Gigerenzer: Bauchentscheidungen. Die Intelligenz des Unbewussten und die Macht der Intuition. Goldmann Taschenbuch, 288 Seiten. 8,95 Euro

Dan Ariely: Denken hilft zwar, nützt aber nichts. Warum wir immer wieder unvernünftige Entscheidungen treffen. Knaur Taschenbuch, 443 Seiten. 9,99 Euro

Dan Ariely: Wer denken will, muss fühlen. Die heimliche Macht der Unvernunft. Knaur Taschenbuch, 367 Seiten. 9,99 Euro

Diana Jaffé & Saskia Riedel: Werbung für Adam und Eva. Zielgruppengerechte Ansprache durch Gender Marketing Communication. Verlag Wiley VCH, 424 Seiten. 34,90 Euro

Wolfgang Ullrich: Wohlsandsphänomene. Eine Beispielsammlung. Verlag Philo Fine Arts Stiftung, Reihe „Fundus“, 302 Seiten. 16 Euro

Wolf Erhardt: Nicht geschenkt! Was Verkäufer über Käufer wissen sollten. Verlag Wiley VCH, 310 Seiten. 28,90 Euro

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | | 26.08.2012 | 17:30 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/nachrichten/info/sendungen/frauenforum/einkaufen131.html