Stand: 29.12.2015 07:02 Uhr  | Archiv

Als der "Käseschieber" über Sylt raste

Einfach während der Fahrt die Hand raushalten und Blumen pflücken, wäre mit dem sogenannten "Käseschieber" auf der Nordseeinsel kein Problem gewesen. Wenn es nicht verboten gewesen wäre. Oft zuckelte die Bahn nur mit Schritttempo. Fast 83 Jahre gehörte die Inselbahn zu Sylt wie Wind, Wellen und Strand. Am 29. Dezember 1970 tuckerte die Kultbahn, im Volksmund" auch "rasende Emma" oder "feuriger Elias" genannt, aber das letzte Mal über die nordfriesische Insel. 45 Minuten brauchte die Bahn auf ihren einen Meter breiten Gleisen von der Nordspitze List bis zur Südspitze der Insel bei Hörnum - bei einer Geschwindigkeit von maximal 40 Kilometern pro Stunde.

Eisenbahn als Motor des touristischen Aufschwungs

Am 8. Juli 1888 war die 4,2 Kilometer lange Strecke eröffnet worden. Bis dahin waren Pferdewagen die einzigen Fortbewegungsmittel auf der Nordseeinsel. Die ersten Dampfloks sollten die Kurgäste nach ihrer Ankunft mit dem Schiff zu ihren Unterkünften bringen. Die Bahn wurde zum Motor für den touristischen Aufschwung. Auch wenn der Fahrkomfort eher zu wünschen übrig ließ: Es ruckelte und holperte, anfangs gab es keine Heizung in den Wagen, die Bänke waren aus Holz. Die Sylter Inselbahn war ein Privatbetrieb, die Waggons und Triebwagen ein Mix von ausrangierten Kleinbahnen aus Rendsburg oder Eckernförde.

Ende der Bahnromantik

Anfang der 70er machten die mit dem Shuttle-Zug auf die Insel kommenden Autos der Bahn zunehmend Konkurrenz. Investitionen von 15 Millionen Euro in die Gleisanlagen, Schienen und den Fuhrpark wären nötig gewesen. Die war man nicht bereit aufzubringen. Das war das Aus, die Bahn verschwand. Von da an fuhren die Sylter mit Bussen über ihre Insel. Am 29. Dezember 1970 brach die Inselbahn zu ihrer Abschiedsfahrt auf. Was geblieben ist, sind Erinnerungen, Anekdoten und einzelne Relikte, wie das Denkmal vor dem Bahnhof Westerland und ein Hauch von Eisenbahnromantik.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 30.12.2015 | 16:30 Uhr

Mehr Geschichte

15:40
Visite
03:48
DAS!

Berlin? München? Nein, Göttingen!

11.12.2018 18:45 Uhr
DAS!
04:07
Hamburg Journal

Vor 80 Jahren wurde das KZ Neuengamme errichtet

09.12.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal

Norddeutsche Geschichte