Stand: 04.07.2018 10:13 Uhr

Vörder und Flögelner See

Bild vergrößern
Auf dem Vörder See kommen Surfer und Segler auf ihre Kosten.

Im Land zwischen Elbe und Weser liegt der staatlich anerkannte Erholungsort Bremervörde mit dem Natur- und Erlebnispark am Vörder See. Am Westufer gibt es eine Liegewiese und einen kleinen Sandstrand mit Bademöglichkeit. Die Wasserqualität des 50 Hektar großen Sees wird nicht untersucht.

Gut zu wissen:

  • Motorboote verboten
  • gut geeignet für Surfer und Segler, Surferstrand am Haus des Waldes
  • Tretbootverleih
  • Angeln mit Erlaubnisschein

Bild vergrößern
Sehr gute Wasserqualität bietet der Flögelner See.

Wer auf eine ausgezeichnete, geprüfte Wasserqualität Wert legt, ist mit dem Flögelner See nördlich von Bad Bederkese gut beraten. Die Verbindungen zum benachbarten Halemer und Dahlemer See sorgen für eine gute Zirkulation des Wassers. Blaualgen kommen trotz der geringen Wassertiefe von maximal 1,5 Metern kaum vor. Die Uferzone steht unter Naturschutz. Die Badestelle am Campingplatz am Nordufer kostet Eintritt.

Gut zu wissen:

  • Toiletten, Duschen und Gastronomie vorhanden
  • keine Badeaufsicht
  • Surfen, Segeln und Angeln erlaubt

Karte: Vörder See und Flögelner See

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 23.05.2017 | 17:00 Uhr

Link

Badegewässer-Atlas Niedersachsen

Das niedersächsische Landesgesundheitsamt informiert über Badestellen, Wasserqualität und Badeverbote. extern

Badeseen in Niedersachsen

Viele Niedersachsen fahren zum Baden an die Nordsee. Doch auch im Landesinneren gibt es schöne Möglichkeiten zum Abtauchen - etwa am Großen Meer oder im Harz. mehr

Urlaubsregionen im Norden

Mehr Ratgeber

04:05
NDR Info
10:14
Mein Nachmittag

Rinderfilet mit geröstetem Rosenkohl

12.12.2018 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
07:24
Mein Nachmittag

Neue Kissen aus alten Shirts nähen

12.12.2018 16:20 Uhr
Mein Nachmittag