Stand: 30.09.2008 20:15 Uhr  | Archiv

Yoga to go: Schritt für Schritt zu mehr Energie

Helga Koss, Breathwalk-Trainerin aus Hamburg © NDR
Breathwalking kombiniert Atmen und Gehen.

Breathwalking - das ist Yoga to go, also Yoga im Gehen. Der neue Trend aus den USA kombiniert bewusstes Atmen und Gehen. Das klingt einfach, bedarf aber Übung und Anleitung, damit es nicht nur Spaß macht, sondern Körper und Geist kräftigt. Los geht es mit Aufweckübungen aus dem Yoga. Vor dem Breathwalking werden die Muskeln durch gezielte Übungen aufgewärmt. Die Reihenfolge der Übungen ist wichtig, sie sind genau auf die Atmung abgestimmt. Schließlich beginnt das Gehen: Erst langsam, dann schneller. Jeder soll sein eigenes Tempo finden, sich ans Gehen gewöhnen. Dann kommt die Atmung hinzu: Vier Schritte ein-, vier Schritte ausatmen, dabei die Töne "Wha He Gu Ru" aufsagen. Die sogenannten Urtöne lenken die Aufmerksamkeit auf die Atmung.

Richtige Atmung wichtig

Der Mensch atmet 20.000 bis 30.000 Mal pro Tag, 16 bis 20 Mal pro Minute. Und das fast immer unbewusst. Viele Menschen atmen aber falsch: Zu flach, zu schnell, zu stark aus, zu wenig ein. Sportanfänger atmen oft falsch und bewegen sich zu ehrgeizig. So geraten sie schnell außer Atem, bekommen Seitenstiche und verlieren die Lust am Sport. Richtiges Atmen dagegen ist eine Wohltat für den Körper und die Gesundheit. Durch richtiges tiefes und bewusstes Ein- und Ausatmen können sich negative Stimmungen in aufbauende Gedanken verwandeln. Die Konzentration steigert sich, der Kopf wird klar, verloren gegangene Energie kehrt in den Körper zurück.

Ideal für Anfänger

Breathwalking ist für Anfänger ideal: Die Bewegung an der frischen Luft bringt Herz und Kreislauf in Schwung, die Organe werden besser durchblutet, der Stoffwechsel wird trainiert. Die Breathwalker gehen mindestens sechs Kilometer bei jedem Wetter. Zwischendurch und zum Abschluss dehnen Yoga-Übungen Rücken und Arme, Waden und Füße. Das streckt den ganzen Körper, bevor der Gang nach anderthalb Stunden mit einer Meditation endet.

Interviewpartner im Beitrag:

Prof. Dr. Hinrich Hamm
Internist, Pneumologe, Allergologe, Reha- und Sozialmediziner
Abteilung für Innere Medizin
Asklepios Nordseeklinik
Norderstraße 81
25980 Westerland/Sylt
Tel. (04651) 84 13 01
Fax (04651) 84 13 09

Helga Koss
Trainerin
Breathwalk am Meer
Ahornkamp 7
22335 Hamburg
Tel. (0172) 378 62 35

Autorin des Fernsehbeitrags:
Anna Schubert

Dieses Thema im Programm:

Visite | 30.09.2008 | 20:15 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/yoga110.html

Mehr Gesundheitsthemen

Eine Klinik-Mitarbeiterin zieht einen Covid-19-Impfstoff für eine Impfung auf eine Spritze. © dpa-Bildfunk Foto: Sven Hoppe

Corona: Wie wirkt die Impfung?

Wie wirkt die Impfung gegen das Coronavirus und welche Nebenwirkungen gibt es? mehr

Ein Tropfen hängt an einer Nadelspitze. Dahinter das Wort "Impfung". © picture alliance/Friso Gentsch/dpa Foto: Friso Gentsch

Corona-Impfzentren: Wo und wann wird jetzt geimpft?

Die Impfzentren im Norden sind eingerichtet. Doch wer ist wann an der Reihe und wie kann man sich anmelden? Ein Überblick. mehr

Diagnostik anhand einer Mammodraghie-Aufnahme © dpa/picture alliance Foto: Jan-Peter Kasper

Familiärer Brustkrebs: Krankheitsrisiko durch Genmutation

Eine erbliche Veranlagung für Brustkrebs erhöht das Risiko zu erkranken. Welche Untersuchungen stehen Betroffenen zu? mehr

In einer Grafik sind Lebensmittel in einem Kopf abgebildet. © Colourbox

Essen für die Psyche: Abnehmen hilft bei Depressionen

Forscher vermuten, dass es eine Verbindung zwischen dem Darm und dem Hirn gibt. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Podcast mit Christian Drosten & Sandra Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr