Stand: 11.12.2017 16:53 Uhr

Magenschmerzen: Was steckt dahinter?

Stress und Kummer schlagen auf den Magen - hinter dieser Volksweisheit steckt eine Tatsache, denn der Magen ist ein Projektionsorgan für Stress. Bei vielen Patienten führt eine permanente Überforderung immer wieder zu Symptomen wie tagelangem Magendruck und Grummeln im Bauch, oft einhergehend mit Übelkeit und Völlegefühl.

Magenspiegelung.

Was tun bei Magenproblemen?

Visite -

Stress oder ungesunde Ernährung können Sodbrennen, Völlegefühl, Magendruck und andere Beschwerden hervorrufen - und die Magenschleimhaut angreifen. Was hilft?

4,33 bei 9 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Freiverkäufliche Arzneimittel gegen Sodbrennen und andere Verdauungsbeschwerden können die Beschwerden kurzfristig lindern. Natürliche Hilfen wie Kümmel-, Kamillen- und Pfefferminztee wirken zusätzlich krampflösend, einfache Hausmannskost wie Kartoffelbrei mit Möhren bietet der Magensäure Paroli. Wichtig: Der Magen darf nicht zu leer sein.

Bei anhaltenden Beschwerden zum Arzt gehen

Halten die Beschwerden länger an, sollte ein Facharzt aufgesucht werden. So kann das Bakterium Helicobacter pylori eine Magenschleimhautentzündung verursachen und schließlich zu einem gefährlichen Magengeschwür führen. Mithilfe einer Magenspiegelung und einer eventuellen Gewebeprobenentnahme lässt sich die Diagnose sicher stellen. Eine Antibiotikatherapie beseitigt den Verursacher zuverlässig.

Manchmal kann eine Stuhlprobe zur richtigen Diagnose führen und zum Beispiel eine Erkrankung der Bauchspeicheldrüse erkennen lassen. Die Bauchspeicheldrüse produziert Enzyme, die unter anderem für den Abbau von Fetten in der Nahrung zuständig sind. Ein Mangel kann zu erheblichen Verdauungsbeschwerden führen.

Autogenes Training bringt Entspannung

Zeigen gründliche Untersuchungen kein Ergebnis für die Magenbeschwerden, kann die Psyche dahinter stecken. Denn der Magen reagiert über das vegetative Nervensystem auf Stress. Mit autogenem Training können Patienten lernen, selbst darauf Einfluss zu nehmen und sich gezielt zu entspannen. Sinnvoll kann hier auch eine osteopathische Behandlung sein, die den Magen entspannt. So lockert sich die Muskulatur und die Säureproduktion lässt nach.

Weitere Informationen
04:35
Visite

Interview: Weihnachten ohne Magenprobleme

19.12.2017 20:15 Uhr
Visite

Viel Fett, viel Süßes: Die Weihnachtstage schlagen vielen auf den Magen. Ernährungswissenschaftlerin Bintu Cham erklärt, wie man ohne Magenprobleme durch die Festtage kommt. Video (04:35 min)

03:12
NDR Info

Wenn der Magen streikt

19.12.2017 09:20 Uhr
NDR Info

Manchem schlägt Stress oder Kummer schnell mal auf den Magen. Symptome wie beispielsweise Übelkeit, Grummeln oder sogar Schmerzen können dann die Folge sein. Audio (03:12 min)

Interviewpartner

Interviewpartner im Studio:
Bintu Cham
Diplom-Oecotrophologin & Ayurveda-Therapeutin
Cham und Hansen Gesundheitsmanagement
Im Bruch 19
21220 Seevetal
Tel: (0176) 477 85 920
Internet: www.chamundhansen.de/

Interviewpartner im Beitrag:
Prof. Michael Freitag
Hausarztpraxis Dr. Maria Bösenberg und Dr. Christina Abt Nadorster Str. 103
26123 Oldenburg,
Tel. (0441) 88 25 20

Prof. Hans Seifert
Universitätsklinik für Innere Medizin, Klinikum Oldenburg Rahel-Straus-Straße 10
26133 Oldenburg
Tel.: (0441) 40 32 581

Dieses Thema im Programm:

Visite | 19.12.2017 | 20:15 Uhr

Mehr Ratgeber

11:30
Mein Nachmittag

So bereitet man ein Hochbeet auf den Winter vor

18.10.2018 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
05:14
Mein Nachmittag

Wie erkennt und pflegt man altes Tafelsilber?

18.10.2018 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
07:24
Mein Nachmittag

Stimmungsaufheller: Düfte für die Sinne

17.10.2018 16:20 Uhr
Mein Nachmittag