Stand: 11.01.2016 18:36 Uhr

Ernährung bei Wechseljahresbeschwerden


Günstig

Ungünstig
Brot, Getreide und Beilagen wie Nudeln, Kartoffeln, ReisBei Übergewicht nur in Maßen: Vollkornbrot, Vollkorngetreideprodukte insbesondere aus Hafer (Haferkleie), Gerste, Dinkel, Roggen;
Vollkornnudeln, Vollkornreis, Pellkartoffeln, Haferflocken, Müsli ohne Zucker
Weißbrot, Toastbrot, Zwieback, Weizen- und Milchbrötchen, Croissant;
Hartweizennudeln, geschälter Reis, Pommes, Kroketten, Kartoffelbrei, Pfannkuchen, Kartoffelpuffer, Fertiggerichte, Fast Food
Snacks und Knabberkram bei Bedarf 1 kleine Handvoll Luxus (ca. 25 g) am Tag Süße Backwaren, Süßigkeiten, süße Milchprodukte (s. u.), Salzgebäck, Chips, Flips
ObstApfel, Aprikosen, Marillen, Clementinen, Erdbeeren, Grapefruit, Heidelbeeren, Sauerkirschen, Nektarine, Papaya, Pflaumen, Pfirsich, Stachelbeere, Wassermelone, Zwetschgen; besonders kalziumreich: Brombeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Orange, Kiwi, getrocknete Früchte!
Nur in Maßen erlaubt: Banane, Kaki (Sharon), Weintrauben, Kirsche, Ananas, Mango, Honigmelone und Birne
Ungeeignet: gezuckerte Obstkonserven und Obstmus, kandiertes Trockenobst
Gemüse Alle Salatsorten, Bohnen, Sojabohnen, Linsen, Erbsen, Paprika, Möhren, Gurke, Tomate, Aubergine, Spinat, Zucchini, alle Kohlarten, Radieschen, Spargel, Sprossen, Sauerkraut, Pilze; besonders kalziumreich: dunkelgrünes Gemüse wie Spinat, Rucola, Grünkohl, Brokkoli; Fenchel, weiße Bohnen; Kräuter wie Brennnessel, Kresse, Petersilie
Mais und Süßkartoffel
Nüsse und Samen (ca. 20 g/Tag)Besonders kalziumreich: Mandeln, Haselnüsse, Cashewkerne, Walnüsse,  Kerne (von Kürbis, Pinie, Sonnenblume), Saaten wie Mohn, Sesam
Erdnüsse und gesalzene Nüsse
Fette und Öle
(ca. 1-2 EL/Tag)
Olivenöl, Rapsöl, Walnussöl, Leinöl und ButterSchweine- und Gänseschmalz, Butterschmalz, Palmfett, Mayonnaise, Sonnenblumenöl, Distelöl
Getränke
(ca. 2 Liter/Tag)
Wasser, besonders kalziumreich: Mineralwasser mit über 300 mg Ca/100 ml; in Maßen: ungezuckerter Tee und KaffeeFruchtsaft, Softdrinks (auch Light-Getränke), Kakao, Alkohol
Fisch und MeeresfrüchteAal, Forelle, Heilbutt, Hering, Kabeljau, Karpfen, Lachs, Makrele, Sardine/Sardellen, Scholle, Seezunge, Steinbutt, Thunfisch;
Schalentiere wie Flusskrebs, Garnelen, Hummer, Krabben, Shrimps
Fisch in Mayonnaise oder Sahne eingelegt;
panierter Fisch
Wurstwaren und Fleisch Corned Beef, Putenbrustaufschnitt, Koch- und Lachsschinken, Kassler, Schinkenzwiebelmettwurst, Aspik;
Hühnerfleisch, Putenfleisch;
Schweinefilet, Schweinerücken, Rinderfilet
Leberwurst, Mettwurst,
Weißwurst, Salami, Schinkenspeck, Mortadella, Fleischwurst
Bockwurst, Bratwurst, Blutwurst, Fleischkäse, Leberkäse, Nackenfleisch, Bauchspeck;
paniertes Fl
Eier,
Milch und Milchprodukte,
Käse
Eier (Eigelb ist kalziumreich);
Kochsahne, Saure Sahne, besonders kalziumreich: fettarme (!) Milchprodukte wie Naturjoghurt, Trinkmilch, Buttermilch, Frischkäse, Magerquark; zudem
Käse bis 45 % Fett i. Tr., besonders Schnittkäse wie Emmentaler, Lindenberger, Gouda, Tilsiter; auch Feta, Mozzarella, körniger Frischkäse, Harzer Käse
besonders kalziumreich: Parmesan
Sahne, Schmand und Crème fraîche;
 
Pudding, Milchreis, Fruchtjoghurt, Fruchtquark, Kakaozubereitungen, Fruchtbuttermilch

 

Weitere Informationen
Quarkbrot geschnitten auf einen Holzbrett. © NDR Foto: Claudia Timmann

Rezepte bei Wechseljahresbeschwerden

Lecker, schnell zubereitet und gesund: Diese Gerichte sind günstig bei Beschwerden in den Wechseljahren. mehr

Eine reife Frau liegt auf Rasen © Colourbox Foto: Angel Cortijo Nieto

Wechseljahre: Symptome, Phasen und Dauer

Die Wechseljahre beginnen bei vielen Frauen mit Mitte 40 und bestehen aus verschiedenen Phasen. Was sind die Symptome? mehr

Eine Frau holt Tomaten und Paprika aus einem Einkaufskorb heraus © colourbox Foto: Phovoir

Wechseljahre: Ernährung kann Beschwerden lindern

Frauen in den Wechseljahren sollten auf eiweißreiche Ernährung achten und Kalorien an der richtigen Stelle sparen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Die Ernährungs-Docs | 10.07.2017 | 21:00 Uhr

Mehr Gesundheitsthemen

Eine Uhr mt der Aufschrift Fastenzeit © Fotolia Foto: hati

Fasten: Diese Arten gibt es

Basenfasten, Heilfasten, Intervallfasten: Wie funktionieren sie? Was unterscheidet sie? Für wen sind sie geeignet? mehr

Die Ernährungs-Docs: Dr. Silja Schäfer,  Dr. Matthias Riedl und Dr. Viola Andresen © NDR Foto: Moritz Schwarz

Der E-Docs-Podcast in der ARD Audiothek

Die Docs zum Hören! Spannende Fälle, Ernährungswissen und Rezepte - jetzt abonnieren und keine Folge verpassen. extern

Eine Frau hält ein Tablet in der Hand und schaut sich den Auftritt der ARD Themenwelt Gesundheit an. © Getty Images/Farknot_Architect /Collage: ARD Foto: Getty Images/Farknot_Architect /Collage: ARD

Themenwelt Gesundheit in der ARD Mediathek

Spannende und informative Dokus, Serien und Magazine über die Gesundheit: Entdecken Sie unsere Themenwelt in der ARD Mediathek. extern