Studierende sitzen in einem Hörsaal. © picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte
Studierende sitzen in einem Hörsaal. © picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte
Studierende sitzen in einem Hörsaal. © picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte
AUDIO: Studentenwerk: Entlastung kommt bei Studierenden relativ spät an (5 Min)

Niedersachsen: Studierendenwerke erhalten 30 Millionen Euro

Stand: 09.12.2022 14:36 Uhr

Niedersächsische Studierendenwerke erhalten in der Energiekrise einen Zuschuss von 30 Millionen Euro. Damit soll etwa Mensa-Essen günstig bleiben - eine Forderung des Deutsche Studierendenwerks.

Denn den Angaben des Verbandes zufolge benötigen Studierendenwerke mehr finanzielle Hilfen von den Ländern. Ansonsten müssten sie Preissteigerungen bei Energie und Lebensmitteln durch höhere Mieten in den Wohnheimen und teurerem Mensa-Essen weiterreichen.

Garantie für ein 2,50-Euro-Menü in Mensen

„Die schnelle und deutliche Unterstützung der Studentenwerke ist nötig, um die Angebote, Preise und Beiträge für Studierende stabil und im bezahlbaren Rahmen zu halten“, sagte Wissenschaftsminister Falko Mohrs (SPD). Mit den Geldern soll unter anderem ein 2,50-Euro-Menü in allen Mensen eingeführt werden. Auch fließt der Zuschuss in den Ausbau der psychosozialen Beratung und in einen Nothilfefonds. Im Dezember sollen die Studierendenwerke 13,5 Millionen Euro erhalten, im Januar 16,5 Millionen Euro.

Weitere mögliche Hilfen für Studierende

Hilfreich aus Sicht des Deutschen Studierendenwerks (DSW) wäre zudem, Studierende vom Rundfunkbeitrag zu befreien und die Bafög-Sätze weiter anzuheben. "Die jüngste Erhöhung der Bedarfssätze um 5,75 Prozent ist von der Inflation gleich wieder aufgefressen worden", so DSW-Präsident Rolf-Dieter Postlep. Beim Thema Bafög brauche es dringend eine automatische Anpassung an Preise und Einkommen.

Weitere Informationen
Studierende sitzen um Tisch. © Screenshot
3 Min

Viele Studierende von prekären Verhältnissen betroffen (10.11.22)

Laut Studentenwerk wurden die Voraussetzungen für BAföG lange nicht angepasst. So kommt die strukturelle Armut zustande. 3 Min

Zwei junge Leute zählen vor einem Sparschwein Geldscheine © Picture Alliance Foto: Christin Klose

"200 Euro reichen nicht": Studierende hoffen auf langfristige Hilfen

Es dürfe nicht bei einer Einmalzahlung bleiben, fordert Jürgen Allemeyer, Geschäftsführer des Hamburger Studierendenwerkes. mehr

Studierende sitzen in einem Hörsaal. © picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Studierende in der Krise: "Müssen viele zur Tafel schicken"

Die Energiekrise und die Inflation treffen auch Studierende hart. Viele sind deshalb jetzt auf Unterstützung angewiesen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 17.11.2022 | 19:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Hochschule

Energiekrise

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ein Fahrradfahrer fährt während einer Demonstration des neuen Abbiegeassistenten neben einem Lastwagen. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jens Büttner Foto: Jens Büttner

Tödliche Fahrrad-Unfälle mit Lkw: Technik könnte sie verhindern

Es gibt Abbiege-Assistenzsysteme - die sind bisher aber nur für einen kleinen Teil der Lkw und Busse Pflicht. mehr