Neue Corona-Verordnung: Ab jetzt Auflagen für Privat-Feiern

Stand: 09.10.2020 07:58 Uhr

In Niedersachsen gilt seit Freitag eine neue Corona-Verordnung. Darin gibt die Landesregierung erstmals Regeln für private Wohnungen und Grundstücke vor.

Zu Geburtstagsfeiern oder Kaffeekränzchen im eigenen Wohnzimmer dürfen nach der neuen Verordnung, die Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) am Mittwoch vorgestellt hatte, höchstens 25 Personen zusammenkommen - im eigenen Garten oder Hof dürfen es 50 sein. Vorausgesetzt ist, dass die Corona-Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner und innerhalb einer Woche unter 35 liegen. Darüber hinaus gilt auch bei Treffen an der frischen Luft eine Obergrenze von höchstens 25 Personen. Steigt die Sieben-Tages-Inzidenz in einer Region auf über 50, dürfen sich in der eigenen Wohnung noch höchstens zehn Personen treffen.

Mehr Möglichkeiten für Gaststätten

Anders sieht es für private Treffen in öffentlichen Räumen aus: Für Feiern etwa in Gaststätten lockert das Land die Regeln. Da diese ein Hygienekonzept haben müssen, dürfen dort bis zu 100 Personen zusammen feiern, bei hohen Infektionszahlen noch bis zu 25. Dafür ist nun egal, ob Hochzeit, Geburtstag oder einfach so gefeiert wird. Allerdings: Bei größeren Feiern darf ab 22 Uhr kein Alkohol mehr ausgeschenkt werden.

Wenn kein Abstand möglich, gilt Maskenpflicht

Außerdem steht nun in der Verordnung, dass in den meisten Fällen ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden muss, wo der Abstand nicht eingehalten werden kann - auch draußen. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Bisher galt die Verpflichtung vor allem beim Einkaufen und in Bussen und Bahnen.

Weitere Informationen
Behelfsmäßig stehen Krankenbetten in einer Messehalle in Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Anstieg von Corona-Infektionen: Ist Niedersachsen gewappnet?

Steigen die Infektionszahlen weiter sprunghaft an, müssen bald wieder mehr Patienten im Krankenhaus behandelt werden. mehr

Ein Schlüssel mit einem Anhänger mit der Nummer 11 steckt in einer geöffneten Hotelzimmertür, im Hintergrund ist ein Bett zu sehen. © picture alliance/dpa Foto: Swen Pförtner

Risikogebiete: Beherbergungsverbot gilt ab Sonnabend

Urlauber aus entsprechenden Gebieten können kommen, wenn sie einen aktuellen negativen Corona-Test vorweisen. mehr

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) gibt im Landtag seine Regierungserklärung ab. © NDR

Regierungserklärung: Weil mahnt zur Vorsicht in Corona-Krise

Wegen der steigenden Infektionszahlen werden in einer ab Freitag geltenden Verordnung private Treffen eingeschränkt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 09.10.2020 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

In einem Klassenzimmer ist ein Fenster während des Unterrichts weit geöffnet. © picture alliance Foto: Uli Deck

Schule startet nach Herbstferien mit Präsenzunterricht

Kultusminister Tonne will trotz steigender Corona-Zahlen am Präsenzunterricht für alle Schüler festhalten. mehr

Kita-Steik © dpa Foto: Roland Weihrauch

Erneuter Warnstreik im öffentlichen Dienst am Mittwoch

Beschäftigte etwa in Braunschweig, Salzgitter und Langenhagen sollen die Arbeit niederlegen. Auch Kitas sind betroffen. mehr

Ein Portraitfoto von Rolf Zick. © Presse Club Hannover e.V. Foto: Presse Club Hannover e.V.

Leibniz-Ring: Journalist Rolf Zick ausgezeichnet

Der 99-Jährige erhielt die Auszeichnung am Dienstag. Er sei eine unbestechliche Reporterlegende, so der Presse Club. mehr

Stilisierte Coronaviren überziehen eine Karte von Norddeutschland © imago images Foto: Science Photo Library

Corona: Infektionszahlen steigen, Einschränkungen nehmen zu

In sieben niedersächsischen Kommunen liegt die Sieben-Tage-Inzidenz mittlerweile über dem Grenzwert von 50. mehr