In einer Schale liegen Spitzen mit dem Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer. © dpa Foto: Philipp Schulze

Mobile Impfteams in Niedersachsen hören zum Jahresende auf

Stand: 09.12.2022 15:28 Uhr

Die 157 mobilen Impfteams in Niedersachsen stellen zum Jahresende ihre Arbeit ein. Ab 2023 sind Corona-Schutzimpfungen dann Aufgabe der niedergelassenen Ärzte. Auch das Impfportal wird abgeschaltet.

Mit dem Entschluss folgt das Land Beschlüssen des Bundesgesundheitsministeriums, teilte das niedersächsische Gesundheitsministerium am Freitag mit. Die Teams hätten einen entscheidenden Beitrag zu den im Bundesvergleich überdurchschnittlichen hohen Impfquoten in Niedersachsen geleistet, sagte Gesundheitsministerin Daniela Behrens (SPD). Das Modell sei ein voller Erfolg gewesen, „insbesondere mit Blick auf die Kampagne für die dritte Impfung im vergangenen Winter“.

2,3 Millionen Corona-Impfungen durch die mobilen Teams

77,6 Prozent der Niedersachsen sind durch eine Zweifach-Impfung grundimmunisiert. 67 Prozent der Bevölkerung sind dreimal, 18 Prozent viermal geimpft. Die mobilen Impfteams haben nach Angaben des Gesundheitsministeriums rund 2,3 Millionen Impfungen verabreicht - davon rund 1,5 Millionen Dritt- und rund 350.000 Viertimpfungen.

Impfportal und -Hotline nicht mehr aktiv

Ebenfalls zum Jahresende wird das niedersächsische Impfportal www.impfportal-niedersachsen.de sowie die Impf-Hotline des Landes unter der Telefonnummer (0800) 998 86 65 abgeschaltet. Die Hotline ist noch bis einschließlich 30. Dezember um 18 Uhr erreichbar.

Weitere Informationen
Ein Arzt impft einer Person in den Oberarm. © colourbox Foto: -

Hannover: Mobile Impfteams nur noch bis Jahresende unterwegs

In Stadt und Region Hannover sind ab 2023 nur noch die Arztpraxen für Schutzimpfungen gegen das Coronavirus zuständig. mehr

Eine Person macht einen Abstrich im Rachenraum bei einer anderen Person. © photocase Foto: rclassen

Corona in Niedersachsen: Inzidenz steigt auf 132,1

Der Wert ist bundesweit der höchste. Eine Übersicht der Zahlen aus Ihrem Landkreis finden Sie hier. mehr

Logo und das Gebäude des Hauptsitzes der Weltgesundheitsorganisation in Genf © dpa-Bildfunk Foto: Salvatore Di Nolfi, KEYSTONE/dpa

Coronavirus-Blog: WHO berät über internationalen Gesundheitsnotstand

Die Entscheidung selbst wird voraussichtlich frühestens am Montag bekannt gegeben. Der Freitag im Blog. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 09.12.2022 | 17:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Infektion

Coronavirus

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ein Fahrradfahrer fährt während einer Demonstration des neuen Abbiegeassistenten neben einem Lastwagen. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jens Büttner Foto: Jens Büttner

Tödliche Fahrrad-Unfälle mit Lkw: Technik könnte sie verhindern

Es gibt Abbiege-Assistenzsysteme - die sind bisher aber nur für einen kleinen Teil der Lkw und Busse Pflicht. mehr