Auf einem Arm klebt ein Pflaster nach einer Impfung. © picture alliance Foto: Lennart Preiss

Interesse an Corona-Impfungen für Kinder wächst

Stand: 14.01.2022 09:30 Uhr

Die Nachfrage nach Corona-Schutzimpfungen für Kinder zwischen fünf und elf Jahren in Niedersachsen nimmt zu. Ärzte sehen jedoch keinen Grund, in dieser Altersgruppe aufs Tempo zu drücken.

Die Quote der Geimpften bei den Fünf- bis Elfjährigen stieg von 10,7 Prozent am Montag auf 12,1 Prozent am Donnerstag, wie eine Sprecherin des Gesundheitsministeriums in Hannover sagte. Die Impfangebote seien ausreichend, aber regional unterschiedlich groß. Aus Sicht des Ministeriums in Hannover würde eine allgemeine Impfempfehlung für diese Altersgruppe dazu führen, dass mehr Medizinerinnen und Mediziner impfen und sich mehr Eltern für eine Impfung ihrer Kinder entscheiden würden.

Videos
Schülerin Anna Pahlke. © Screenshot
4 Min

Schulstart in Präsenz mit schärferen Regeln

Ungeimpfte Kinder müssen morgens täglich zu Hause einen Selbsttest machen und in der Schule eine medizinische Maske tragen. (10.01.2022) 4 Min

Ärzte bleiben gelassen: Gefahr für gesunde Kinder gering

Vonseiten der Ärzteschaft gibt es jedoch keinen Grund zur Eile: "Es besteht aus medizinischer Sicht keine Notwendigkeit, dass alle Fünf- bis Elfjährigen in möglichst kurzer Zeit geimpft werden", sagte eine Sprecherin des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte in Niedersachsen. Die Gefahr durch eine Covid-19-Infektion sei für ein gesundes Kind sehr gering. Forderungen nach einer allgemeinen Impfempfehlung sollten nicht durch politischen Druck forciert werden. "Wir halten es für wichtig, dass eine Entscheidung bezüglich einer Stiko-Empfehlung anhand von wissenschaftlichen Daten nach sorgfältiger Begutachtung gefällt wird", sagte die Verbandssprecherin weiter.

Weitere Informationen
Auf einem Arm klebt ein Pflaster nach einer Impfung. © picture alliance Foto: Lennart Preiss

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Corona-Impfung

Wer? Wann? Wie? Wo? Womit? NDR.de beantwortet die wichtigsten Fragen zur Impfung gegen das Coronavirus. mehr

Derzeit keine allgemeine Impfempfehlung für Kinder

Die Ständige Impfkommission (Stiko) rät bei Fünf- bis Elfjährigen derzeit nur zur Corona-Schutzimpfung, wenn diese unter Vorerkrankungen leiden, die das Risiko für einen schweren Covid-19-Verlauf erhöhen. Dasselbe gilt für Mädchen und Jungen, für deren Angehörige oder andere Kontaktpersonen ein hohes Risiko besteht. Für alle anderen in der Altersgruppe weist die Stiko darauf hin, dass eine Immunisierung auf Wunsch der Kinder, der Eltern beziehungsweise anderer Sorgeberechtigter nach ärztlicher Aufklärung möglich ist.

Weitere Informationen
Ein Labormitarbeiter mit Proben für einen PCR-Test. © picture alliance / Robin Utrecht Foto: Robin Utrecht

Corona in Niedersachsen: Inzidenz steigt deutlich auf 571,2

Das RKI meldet zudem mehr als 11.000 Neuinfektionen. Weitere Indikatoren wie die Hospitalisierungsrate finden Sie hier. mehr

Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen

Corona in Niedersachsen: Aktuelle Zahlen und Hintergründe

Wie viele Neuinfektionen gibt es? Wie ist die Lage in den Kliniken? Wie hoch ist die Impfquote? Welche Regeln gelten? mehr

Ein Mann mit einer FFP2-Maske wartet auf einen Zug. © picture alliance / ROBIN UTRECHT Foto: ROBIN UTRECHT

Corona-News-Ticker: Hochbahn greift bei Masken härter durch

Wer in Hamburger Bussen und Bahnen keine FFP2-Maske trägt, muss ab morgen 40 Euro zahlen. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Weitere Informationen

Dieses Thema im Programm:

Aktuell | 14.01.2022 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident Niedersachsen, spricht in der Landespressekonferenz im niedersächsischen Landtag. © dpa Foto: Julian Stratenschulte

Omikron: Weil hält an derzeitiger Corona-Strategie fest

Man habe es jetzt mit einem neuen Gegner zu tun, sagte Niedersachsens Ministerpräsident vor den Bund-Länder-Beratungen. mehr