Hanna Naber ist die neue Landtagspräsidentin. Sie sitzt im Niedersächsischem Landtag. © Sina Schuldt/dpa Foto: Sina Schuldt/dpa

Hanna Naber ist neue Landtagspräsidentin in Niedersachsen

Stand: 08.11.2022 14:43 Uhr

Der Niedersächsische Landtag hat eine neue Präsidentin. Die Abgeordneten haben die SPD-Politikerin Hanna Naber am Dienstag in Hannover in das höchste Amt des Landes gewählt.

Die 51-Jährige wurde im Parlament von allen 145 anwesenden Abgeordneten gewählt. Naber ist seit 2020 Generalsekretärin der SPD in Niedersachsen und seit 2017 Mitglied des Landtags. In der vergangenen Legislaturperiode war sie kulturpolitische Sprecherin ihrer Fraktion. Neben dem Ausschuss für Wissenschaft und Kultur gehörte die Sozialdemokratin auch dem Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung an.

VIDEO: Stephan Weil bleibt Ministerpräsident von Niedersachsen (2 Min)

Naber arbeitete für DGB und AWO

Naber kommt gebürtig aus Neuenhaus (Landkreis Grafschaft Bentheim) und lebt in Oldenburg. Sie hat Pädagogik und Sozialmanagement studiert und war unter anderem Bildungsreferentin beim Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) in Oldenburg. Vor ihrer Wahl in den Landtag arbeitete Naber als Geschäftsführerin der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Weser-Ems. 

Andretta nicht mehr in der Landespolitik aktiv

Nabers Vorgängerin Gabriele Andretta (SPD) hatte vor der Wahl im Oktober ihren Rückzug aus der Landespolitik angekündigt. Die 61-Jährige hatte den Posten eine Legislaturperiode inne. Vor ihr leiteten in Niedersachsen unter anderem Bernd Busemann und Hermann Dinkla (beide CDU) das Präsidium.

Stärkste Fraktion stellt Landtagspräsidenten

Die Landtagspräsidentin beziehungsweise der Landtagspräsident wird von der stärksten Fraktion gestellt. Ihre Aufgabe ist es, die Plenarsitzungen unparteiisch zu leiten und auf das Einhalten der Geschäftsordnung zu achten. Als höchste Repräsentantin des Parlaments unterzeichnet die Präsidentin oder der Präsident die verabschiedeten Gesetze und nimmt Petitionen entgegen.

Weitere Informationen
Abgeordnete nehmen im Plenarsaal an einer Sitzung des Niedersächsischen Landtages teil. © picture alliance/dpa | Moritz Frankenberg Foto: Moritz Frankenberg

Landtag debattierte über Zukunft der Schweinehaltung

Den Antrag hatten SPD und Grüne eingebracht. Die Abgeordneten sprachen auch über mögliche Unterstützung für die Ukraine. mehr

Das neue Landeskabinett von Niedersachsen steht vor dem Landtag. Von hinten links nach vorne rechts: Olaf Lies (SPD) Wirtschaftsminister, Christian Meyer (Bündnis 90/Die Grünen), Minister für Umwelt und Klimaschutz, Gerald Heere (Bündnis 90/Die Grünen), Finanzminister, Daniela Behrens (SPD), Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Falko Mohrs (SPD), Minister für Wissenschaft und Kultur, Miriam Staudte (Bündnis 90/Die Grünen), Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Boris Pistorius (SPD), Minister für Inneres und Sport, Kathrin Wahlmann (SPD), Justizministerin, Wiebke Osigus (SPD), Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und regionale Entwicklung Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident von Niedersachsen, und Julia Willie Hamburg (Bündnis 90/Die Grünen), stellvertretende Ministerpräsidentin und Kultusministerin. © Sina Schuldt/dpa Foto: Sina Schuldt/dpa

Das rot-grüne Kabinett: Ministerinnen und Minister vereidigt

Die SPD stellt in der neuen niedersächsischen Landesregierung sechs Ministerinnen und Minister, die Grünen vier. mehr

Hanna Naber, Generalsekretärin der SPD in Niedersachsen © picture alliance/dpa Foto: Ole Spata

SPD-Politikerin Hanna Naber soll Landtagspräsidentin werden

Die SPD Niedersachsen will die 51-Jährige für den Posten vorschlagen. Bisher war sie Generalsekretärin. (02.11.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 08.11.2022 | 19:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Landtag Niedersachsen

SPD

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Das Bild zeigt den Unterricht in einer Schule. © picture alliance/dpa Foto: Philipp von Ditfurth

Experten zeichnen düsteres Bild: Noch 20 Jahre Lehrermangel

Ein Gutachten macht Vorschläge zur Entspannung der Lage. Heftige Kritik kommt von den Lehrerverbänden in Niedersachsen. mehr