Stand: 16.05.2018 16:16 Uhr

Feuerwehrleute dürfen künftig bis 67 löschen

Bild vergrößern
Der Landtag hat die Altersgrenze für aktive Feuerwehrleute von 63 auf 67 Jahre angehoben. (Themenbild)

Feuerwehrleute dürfen in Niedersachsen künftig bis zum Alter von 67 Jahren aktiv an Einsätzen teilnehmen. Der Landtag hat am Mittwoch das Brandschutzgesetz angepasst und die Altersgrenze um vier Jahre angehoben. Dieser Schritt soll in erster Linie den Freiwilligen Feuerwehren in ländlichen Regionen helfen, in denen Nachwuchsmangel herrscht. Auf eigenen Wunsch können Feuerwehrleute aber auch schon früher in den Ruhestand gehen.

Bessere Absicherung bei Unfällen

Das geänderte Gesetz sieht außerdem eine bessere Absicherung für Feuerwehrleute bei Unfällen vor. Es stellt klar, dass Regelungen zur Freistellung für Einsätze, Gutschriften von Arbeitszeiten, Entgeltfortzahlungen und Entschädigungsansprüche auch auf ehrenamtliche Führungskräfte und Funktionsträger in der Kreisfeuerwehr und Führungskräfte des Landes anzuwenden sind. Insgesamt gibt es in Niedersachsen rund 3.300 Ortsfeuerwehren mit knapp 125.000 ehrenamtlichen Mitgliedern.

Videos
01:13

Feuerwehr: Vom Notruf zum Einsatz

Was passiert, wenn Sie im Notfall die 112 anrufen? Dieses Video erklärt die fünf W-Fragen und was die Feuerwehrleute zwischen Notruf und Einsatz machen. Video (01:13 min)

Pistorius: Zeichen der Wertschätzung

"Die Landesregierung setzt damit ein deutliches Zeichen zur Wertschätzung unserer Feuerwehrfrauen und -männer", sagte Innenminister Boris Pistorius (SPD). "Dank der guten Zusammenarbeit aller Beteiligten ist es uns gelungen, das Gesetz rund ein halbes Jahr früher als geplant zu beschließen." Pistorius betonte, dass viele Änderungen, die von den Verbänden eingebracht wurden, in den Prozess eingeflossen seien.

Weitere Informationen

Guter Jahrgang: Eine Feuerwehr ohne Nachwuchssorgen

50 neue Feuerwehrleute haben in der Wedemark ihre Ausbildung absolviert. Ein überraschend starker Nachwuchsjahrgang - und im Vergleich zu früher mit vielen Seiteneinsteigern. (24.11.2017) mehr

Feuerwehr wirbt mit "Löschkübeln" um Mitglieder

Im Lüneburg-Häcklingen hat die Freiwillige Feuerwehr rund 700 Plastik-Eimer mit der Aufschrift "Löschkübel" verteilt. Mit der provokanten Aktion sollen Mitglieder geworben werden. (10.08.2017) mehr

Zu wenige Helfer: Wird Feuerwehr verpflichtend?

Die Einsatzbereitschaft der freiwilligen Feuerwehr Upgant-Schott ist nicht mehr sicher. Helfer sind aus Protest ausgetreten. Es droht erstmals in Niedersachsen eine Pflichtfeuerwehr. (19.04.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 16.05.2018 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

00:55
Niedersachsen 18.00

Hannover: Ein Jahr Bewährung für Lkw-Fahrer

14.08.2018 18:00 Uhr
Niedersachsen 18.00
03:06
Hallo Niedersachsen

Wann kommt die Betäubung bei der Ferkelkastration?

14.08.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
01:27
Niedersachsen 18.00

Stadt wehrt sich gegen Recherchemethoden der HAZ

14.08.2018 18:00 Uhr
Niedersachsen 18.00