Hexenprozess in Salem Village, 1692. © IMAGO / United Archives International Foto: IMAGO / United Archives International

Hexenjagd

Sendung: Hörspiel | 24.02.2021 | 20:03 Uhr | von Miller, Arthur
89 Min | Verfügbar bis 25.05.2021

Legendäres Theaterstück von Arthur Miller als Hörspiel.

Salem, Neuengland, 1692: Reverend Parris beobachtet seine Nichte Abigail und andere Mädchen des Dorfes beim nächtlichen Tanzen im Wald. Eine Geisterbeschwörung? Als einige der Mädchen später erkranken, kommt die Vermutung auf, der Teufel sei hier im Spiel. "Teufelsspezialist" Pastor Hale wird gerufen. Eine Massenhysterie bahnt sich an, als Abigail aus Furcht vor Bestrafung die Schuld auf andere Salemer Bürger abwälzt. Eine Hexenjagd auf unbescholtene Bürger beginnt. Arthur Miller schrieb das Stück "The Crucible" 1953 als Gleichnis auf McCarthys Kommunistenhatz in den USA - ein explosives Gemisch aus religiösem Fanatismus, Intoleranz und Bigotterie.

Mit Günther Dockerill (Sprecher), Benno Sterzenbach (John Proctor), Marlene Riphahn (Elizabeth), Dorothea Moritz (Abigail Williams), Hans Paetsch (Pastor John Hale), Franz Schafheitlin (Unterstatthalter Danforth), Karen Hüttmann (Mary Warren), Joseph Offenbach (Ezekiel Cheever), Heinz Sailer (Francis Nurse), Lotte Klein (Rebecca Nurse), Hermann Kner (Giles Corey), Anna Blask (Frau Ann Putnam), Helmut Peine (Thomas Putnam) und Jo Wegener (Frau).
Bearbeitung und Übersetzung: Gisela Prugel.
Regie: Fritz Schröder-Jahn.
Redaktion: Michael Becker.
Produktion: NWDR 1954.

Verfügbar bis 23.05.2021.
https://ndr.de/radiokunst

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kultur/radio/Hoerspiel-Hexenjagd,audio824602.html
Hexenprozess in Salem Village, 1692. © IMAGO / United Archives International Foto: IMAGO / United Archives International

Hexenjagd

Arthur Millers berühmtes Theaterstück über religiösen Fanatismus, Intoleranz und Bigotterie in einer historischen Produktion des NWDR aus dem Jahr 1954. mehr