Kunstwissen to go - serviert von Bianca Hauda

Stand: 24.11.2023 00:01 Uhr

Warum ballert Niki de Saint Phalle mit einem Gewehr auf ihre eigenen Bilder? Ist Malergenie Picasso ein egoistischer Macho? Und Paula Modersohn-Becker eine frühe Feministin - ohne es zu merken? Bei "Die Hauda & die Kunst" gibt's Antworten und Art Snippets vom Feinsten!

Kulturjournalistin und Moderatorin Bianca Hauda serviert in "Die Hauda & die Kunst" Kunstwissen in kleinen bekömmlichen Happen: Porträts von Künstler*innen, deren Bilder und Werke in deutschen Museen zu sehen sind. Echte Stars und Klassiker, von Rembrandt über Van Gogh bis Louise Bourgeois - endlich zeitgemäß erklärt. Und auch mal kritisch durch die feministische Brille beäugt.

"Die Hauda & die Kunst": Hier und in der ARD Mediathek

Jeden Freitag gibt's eine neue Folge: gemacht für alle, die Kunst lieben, für alle, die nicht mehr ganz genau wissen, wie das mit Monet und den Seerosen nochmal war und für alle, die Bock auf Kunstwissen to go haben. Hier und in der ARD Mediathek. Am 26. Mai ist die neue 30-teilige Reihe "Die Hauda & die Kunst" von NDR Kultur in der ARD-Mediathek gestartet.

Aus weiblicher Perspektive

Auftakt war die Folge über die französische Künstlerin Niki de Saint Phalle, bekannt für ihre "Nanas", fröhliche bunte Frauenskulpturen aus Kunststoff. Doch als junge Frau ist Niki voller Wut: auf ihren Vater, der sie vergewaltigt hatte. Auf Männer, aufs Patriarchat, auf die Gesellschaft. Eine selbst ernannte "Terroristin der Kunst", die wütend mit dem Gewehr auf ihre eigenen Bilder schoss.

"Was ich super spannend fand bei unserer allerersten Folge über Niki de Saint Phalle: Über sie wusste ich auch nicht so viel", sagt Bianca Hauda. "Da habe ich bei der Recherche irgendwann rausgefunden, dass Niki de Saint Phalle auf Kennedy geschossen hat - auf einen Gips-Kennedy -, bevor Kennedy erschossen wurde. Das sind die kleinen Anekdoten, die es gibt in 'Die Hauda & die Kunst', die man immer wieder neu entdeckt."

Presenterin "Die Hauda"

Bianca Hauda liefert Hintergrundwissen über berühmte Werke aus verschiedenen Epochen und präsentiert lebendig Stories und Skandale aus der Kunstwelt. Lässig, mit großer Klappe und weiblichem Blick. "Die Hauda", geboren 1984, ist Kulturjunkie und Host der ARTE-Sendungen "Twist" und "culture@home". Sie moderierte 10 Jahre im Hörfunk und im Fernsehen des WDR und SWR, zuletzt Musiksendungen bei 1LIVE. Sie steht für Talks und Live-Shows auf Bühnen und arbeitet als Sprecherin für Hörspiele und Podcasts.

Weitere Informationen
Bianca Hauda © NDR.de

Die Presenterin

Wer ist eigentlich Bianca Hauda? Erfahren Sie hier mehr über die Fernseh- und Radiomoderatorin. mehr

 

Cast & Crew

Host: Bianca Hauda
Redaktion: Annette Plomin und Christoph Bungartz
Realisation: Maria Wensel
Kamera: Matthias Wittkuhn
Schnitt: Frank Unsinn
Motion Design: Julian Lodders
Producerin: Laura Wilbert
Produziert von: Leitwolf Filmproduktion GmbH im Auftrag von NDR Kultur, gefördert von NordMedia

Schlagwörter zu diesem Artikel

Bildhauerei

Installationskunst

Ausstellungen

Malerei

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kultur/kunst/Die-Hauda-die-Kunst,diehaudaunddiekunst100.html
Eine Frau sitzt auf einem Stuhl und lächelt in die Kamera. Neben ihr stehen die Worte "Die Hauda & die Kunst" © NDR/ Flow

Kunstwissen to go - serviert von Bianca Hauda

Bianca Hauda serviert Kunstwissen in kleinen Happen: Porträts von Künstler*innen, deren Bilder und Werke in deutschen Museen zu sehen sind. mehr

Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Die NDR Kultur App - kostenlos im Store!

NDR Kultur können Sie jetzt immer bei sich haben - Livestream, exklusive Gewinnspiele und der direkte Draht ins Studio mit dem Messenger. mehr

Mehr Kultur

Jenny Erpenbeck, Autorin von "Kairos", hält die Trophäe nach dem Gewinn des International Booker Prize in London © Alberto Pezzali/AP/dpa Foto: Alberto Pezzali

Jenny Erpenbeck gewinnt International Booker Prize

Als erste Deutsche ist Jenny Erpenbeck mit dem International Booker Prize für ihren Roman "Kairos" ausgezeichnet worden. mehr