Glaubenssachen

"Und vergib uns unsere Schuld…"

Sonntag, 26. Februar 2023, 08:40 bis 09:00 Uhr

Zwei Männer reichen sich die Hand. © Shotshop/Sergey Nivens Foto: Sergey Nivens

Über Chancen und Grenzen eines Neuanfangs
Von Karin Dzionara

Jemand hat sich schuldig gemacht, wagt aber nicht, um Vergebung zu bitten. Eine andere fühlt sich schuldig, ist es aber gar nicht. Schuld und Vergebung gehören zu den großen Menschheitsthemen, das klingt auch im "Vater unser" an, dem wichtigsten christlichen Gebet. In religiösen Texten, in der Literatur, in der Kunst finden sich zahlreiche Motive. Dabei geht es um Gerechtigkeit und um die Chance, einen neuen Anfang zu machen: Wer schuldig ist und um Vergebung bittet, bleibt auf ein Gegenüber angewiesen.

Downloads

 

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kultur/epg/Und-vergib-uns-unsere-Schuld,sendung1328590.html
Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Die NDR Kultur App - kostenlos im Store!

NDR Kultur können Sie jetzt immer bei sich haben - Livestream, exklusive Gewinnspiele und der direkte Draht ins Studio mit dem Messenger. mehr

Mann und Frau sitzen am Tisch und trinken Tee. © NDR Foto: Christian Spielmann

Tee mit Warum - Die Philosophie und wir

Bei einem Becher Tee philosophieren unsere Hosts über die großen Fragen. Denise M‘ Baye und Sebastian Friedrich diskutieren mit Philosophen und Menschen aus dem Alltag. mehr

Mehr Kultur

Donald Trump reckt nach dem Attentat auf ihn eine Faust hoch. © Evan Vucci/AP/dpa Foto: Evan Vucci

Historiker: Attentat-Bilder machen Trump zum "unbesiegbaren Helden"

Unmittelbar nach dem Attentat auf den Ex-US-Präsidenten ging ein ikonisches Bild um die Welt. Es wird einen Siegeszug durch die Weltgeschichte antreten, prophezeit Historiker Gerhard Paul. mehr