Das Gespräch

Gäste: Mariette Rissenbeek und Carlo Chatrian

Samstag, 22. Februar 2020, 18:00 bis 18:30 Uhr

Vieles ist neu bei dieser 70. Berlinale. Erstmals führt eine Frau die Geschäfte - und erstmals hat ein Duo das gesamte Programm gemeinsam konzipiert: Die aus den Niederlanden stammende Mariette Rissenbeek leitete zuvor German Films, zuständig für die internationale Förderung und Vermarktung deutscher Produktionen. Und der neue künstlerische Direktor der Berlinale, der Italiener Carlo Chatrian, war für das Filmfestival in Locarno verantwortlich.

Die Filme sprechen für sich

Mariette Rissenbeek und Carlo Chatrian © imago
Die neuen Berlinale-Chefs: Mariette Rissenbeek und Carlo Chatrian

Die beiden wollen in Berlin und im Jubiläumsjahr zwar nicht alles anders machen als ihr Vorgänger Dieter Kosslick, der bei der Berlinale 18 Jahre lang den Hut aufhatte. Aber Rissenbeek und Chatrian verzichten etwa auf ein Motto - und lassen lieber die Filme für sich sprechen: Filme über starke Frauen, über queeres Begehren, über die technischen Möglichkeiten unserer Zeit und über die Frage, wo Magie heute noch ihren Platz hat.

Ein Hauch von Hollywood

Im Gespräch mit Natascha Freundel verraten die neuen Berlinale-Chefs, was die Filmfestivals in Locarno und Berlin verbindet, weshalb sie neben dem Wettbewerb um den Goldenen und die Silbernen Bären den kleineren Wettbewerb "Encounters" eingeführt haben, warum Jeremy Irons ein guter Jurypräsident und Sigourney Weaver eine Revolutionärin ist - und wie sie angesichts der Herausforderungen durch Streaming-Plattformen die Zukunft des Kinos sehen.

Dass Berlin in vielen Filmen des Festivalprogramms eine wichtige Rolle spielt, sei kein Zufall, sagt Carlo Chatrian: "Schließlich trägt die Berlinale den Namen der Stadt schon im Titel." Elle Fanning, Salma Hayek und Johnny Depp sorgen für einen Hauch von Hollywood. Doch für Chatrian ist "Berlin nicht Los Angeles, es ist eine Stadt der anderen Engel".

Weitere Informationen
Alfred Bauer und Schauspielerin Gina Lollobrigida prosten sich mit einem Sektglas zu © picture-alliance Foto: Konrad Giehr

Berlinale setzt Alfred-Bauer-Preis aus

Alfred Bauer, Ex-Direktor der Berlinale, soll SA- und NSDAP-Mitglied gewesen sein. Das Filmfestival will den nach ihm benannten Preis nicht mehr vergeben. "Zeit"-Redakteurin Katja Nicodemus im Interview. mehr

sendungsübersicht
Podcast NDR Kultur Das Gespräch Mediathekbild © f1online

Das Gespräch

Im "Gespräch" kommen Menschen zu Wort, die Besonderes zu sagen haben: Kluge Autorinnen und Autoren, einflussreiche Kulturschaffende, feine Musiker, Soziologinnen und viele mehr. mehr