Stand: 17.04.2020 10:21 Uhr  - NDR Kultur

Das Corona-ABC in 100 Sekunden

C wie Cocooning

Cocooning bezeichnet laut Duden das vollständige Sichzurückziehen in die Privatsphäre, das Sichaufhalten zu Hause als Freizeitgestaltung. Die Bezeichnung kommt vom englischen "to cocoon" - "sich in einen Kokon einspinnen" und ist der Welt der Biologie entnommen, wo er das Verpuppen von Insekten-Larven beschreibt. Was derzeit wegen der Ausgangsbeschränkungen im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus zwangsweise passiert, hat bereits eine längere Tradition. Schon in den späten 1980er Jahren machte eine US-amerikanische Trendforscherin eine verstärkte Hinwendung zum Häuslichen aus.

Das Cocooning scheint immer dann einen Schub zu bekommen, wenn Ereignisse außerhalb der eigenen Einflussmöglichkeit auftreten. Nach den Terroranschlägen des 11. September etwa sollen sich viele Menschen verstärkt zu Hause eingeigelt haben. Der Trend besteht aber auch jenseits solch einschneidender Ereignisse. Das Cocooning ist in diesem Sinne ein Spiegel einer Gesellschaft voller Individuen, die immer weniger Lust haben, Neues zu entdecken - denen es außerhalb der eigenen vier Wände schlicht zu stressig ist.

Von Janek Wiechers

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch unterwegs | 17.04.2020 | 14:00 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kultur/Das-Corona-ABC-in-100-Sekunden,coronaabc102.html

Kultur trotz Corona - Der Festivalsommer

Kein Hurricane, kein Elbjazz, kein SHMF? Der NDR bietet ein Alternativ-Programm mit aktuellen Momentaufnahmen und der Musik vergangener Festivals im Norden. An diesem Wochenende startet das SHMF. mehr

Mehr Kultur

01:04
NDR Kultur

Who Cares?!

NDR Kultur
35:07
NDR Info