Nach Corona-Zwangspause: Musicals in Hamburg starten im Herbst

Stand: 08.07.2021 17:27 Uhr

"König der Löwen", "Wicked", "Die Eiskönigin": Nach 18 Monaten Corona-Zwangspause sollen im Herbst die Musicals in Hamburg wieder starten. Den Anfang macht die Premiere des Hexen-Musicals "Wicked".

Wie Stage Entertainment am Donnerstag mitteilte, geht es mit der Premiere des Hexen-Musicals "Wicked" am 5. September in der Neuen Flora los. "Endlich wieder live. Der Moment, wenn zwischen Zuschauern und Künstlern etwas passiert. Das geht nur live. Und das hochemotional", sagte Stage-Geschäftsführerin Uschi Neuss.

Uschi Neuss, die Geschäftsführerin von Stage Entertainment Deutschland. © picture alliance/dpa Foto: Marcus Brandt
AUDIO: Hamburgs Musicals starten im September (7 Min)

Corona-Regeln: Musicals mit 50 Prozent Auslastung

Bisherigen Planungen und Corona-Regeln zufolge wird eine Auslastung von bis zu 50 Prozent möglich sein, sagte Neuss. So sollen Besucherinnen und Besucher in Buchungsgruppen im Schachbrettmuster mit Abstand zueinander platziert werden. Wirtschaftlich sei das noch nicht. "Wir setzen auf die Wirtschaftlichkeitshilfe, die genau dafür gedacht ist", so die Stage-Geschäftsführerin. Dieser vom Bundesfinanzministerium aufgelegte Sonderfonds für Kultur soll die Differenz zwischen den Einnahmen und den Kosten ausgleichen. Neuss hofft, dass Stage schon 2023 wieder auf eigenen Beinen stehen kann. "Das ist ja kein Dauerziel. Wir wollen ja nicht in eine staatliche Subvention kommen. Aber es bringt uns über die Zeit", sagte Neuss.

Auch "König der Löwen" und "Tina" in Hamburg

Kurz nach der "Wicked"-Premiere soll auch das Musical "König der Löwen" am 2. Oktober wieder aufgenommen werden. Am 10. Oktober folgt "Tina" im Operettenhaus und am 7. November steht im Theater an der Elbe die Deutschlandpremiere von "Die Eiskönigin" an.

"Pretty Woman" und "Paramour" kommen vorerst nicht wieder

Videos
Zwei Darstellerinnen des Musicals "Wicked".
2 Min

Musical "Wicked" bereitet sich für Premiere vor

Seit April probt das 29-köpfige Ensemble. Zwei Hexen und ihr heiß begehrter Prinz stehen im Mittelpunkt der Geschichte. 2 Min

Die Stage Entertainment GmbH mit ihren deutschlandweit 1.500 Mitarbeitenden und ihren acht Häusern in drei Städten musste Corona-bedingt eine rund 18-monatige Zwangspause einlegen. Den Angaben zufolge fielen deshalb rund 5.100 Vorstellungen aus. Viele Mitarbeitende sind in Kurzarbeit. "Uns fehlt in diesen Monaten komplett der Umsatz. Das ist eine ziemliche Katastrophe", erklärte die Geschäftsführerin.

Unmittelbar vor der Corona-Pandemie und der Zwangspause hatte Stage eigenen Angaben zufolge rund 600.000 Tickets für anstehende Vorstellungen verkauft. Mehr als 90 Prozent dieser Tickets seien umgebucht oder zum Gutschein umgetauscht worden. Nur rund fünf Prozent der Kunden hatten sich ihre Tickets zurückbezahlen lassen.

Die Musicals "Pretty Woman" und "Paramour" in Hamburg sowie "Ghost" in Stuttgart werden vorerst nicht wieder aufgenommen. Das Unternehmen habe sich aber bereits weitere Lizenzen für andere Produktionen gesichert. Welche das sind, wollte ein Stage-Sprecher bislang nicht sagen.

Musicals starten auch in Berlin und Stuttgart

Auch in Berlin und Stuttgart sollen die Musicals im Herbst wieder beginnen. Berlin startet am 26. September mit der Wiederaufnahme der "Blue Man Group" und legt am 28. November mit der Uraufführung von "Ku'Damm 56" im Theater des Westens nach. Stuttgart feiert am 5. Oktober im Palladium-Theater seine "Tanz der Vampire"-Premiere und bringt vom 2. November an im Apollo-Theater wieder "Aladdin" auf die Bühne.

Weitere Informationen
Blauer Himmel über der Binnenalster. © NDR Foto: Dagmar Meier

Corona-Lockerungen: Diese Regeln gelten jetzt in Hamburg

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie gelten in Hamburg viele Regeln. Nach und nach treten derzeit Lockerungen in Kraft. mehr

Die Sängerinnen Vajen van den Bosch (M, l.) als Elphaba und Jeannine Michele Wacker als Glinda singen und tanzen mit Ensemblemitgliedern bei einer Fotoprobe zu "Wicked" auf der Bühne des Hamburger Stage Theater Neue Flora. © picture alliance/dpa Foto: Markus Scholz

Musicals in Hamburg: Proben für "Wicked" laufen

Im Stage Theater Neue Flora soll es bald märchenhaft zugehen: Die Premiere von "Wicked" zeichnet sich ab. (04.06.2021) mehr

Szene aus dem Musical Cats. © picture alliance

Vor 35 Jahren: "Cats" kommt nach Hamburg

Musicals waren 1986 in Deutschland noch unbekannt - und die Skepsis, ob "Cats" ein Erfolg werden würde war dementsprechend groß. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Kulturjournal | 08.07.2021 | 19:00 Uhr