Stand: 13.09.2020 09:32 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Festspiele MV: Abschlusskonzert in Wismar

von Karin Erichsen

In Wismar sind am Abend die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern zu Ende gegangen. Rund 260 Besucher konnten zum Konzert des NDR Elbphilharmonie Orchesters eingelassen werden. In der großen gotischen Georgenkirche saßen die Zuhörer mit großem Abstand voneinander entfernt, konnten aber auf diese Weise ein vollständiges Konzertprogramm mit Ouvertüre, Klavierkonzert und Sinfonie erleben – und das war Ludwig van Beethoven gewidmet.

Zwei Künstler verbeugen sich nach einem Konzert in einer Kirche. © NDR Foto: Karin Erichsen
Zwar spielte der Pianist Dejan Laszic ohne Maske, aber schon beim Verbeugen in Richtung Publikum setzte er den Mund-Nasen-Schutz auf, ebenso Dirigent Krzysztof Urbanski.

Es war das erste und gleichzeitig auch letzte Orchesterkonzert in dieser Festspielsaison. Vierzig Musiker des NDR Elbphilharmonie-Orchesters spielten auf der großen Bühne ein komplettes Beethoven-Programm. Beginnend mit der Ouvertüre zum Trauerspiel "Coriolan". Von einem Trauerspiel war dieser Abend aber weit entfernt. "Es ist jetzt wirklich ein würdiges Abschlusskonzert für einen etwas anderen Sommer. Und sicher hätte sich auch Beethoven sein Jubiläumsjahr ein bisschen anders vorgestellt", vermutet die neue Festspielintendantin Ursula Haselböck. Sie freute sich, dass beim Abschlusskonzert sowohl an das Jubiläum "30 Jahre Festspiele MV" und an das Beethoven-Festjahr erinnert werden konnte.

Überraschend gute Akustik in St. Georgen

Tatsächlich war es ein besonderes Erlebnis Beethovens Musik in dieser kleineren Besetzung zu erleben. Unter dem präzisen Dirigat von Krzysztof Urbański erfüllte ein schwebender, transparenter Klang das hohe Gewölbe in den sich das Klavier wunderbar einflocht. Der kroatische Pianist Dejan Lazić interpretierte Beethovens 5. Klavierkonzert. Und die Spannung war greifbar, im Publikum, aber auch auf der Bühne, so empfand es nicht nur der Solist. "Man spürt eine gewisse Dankbarkeit, oder Demut kann man sogar sagen, dass es für uns weitergeht - und auch für das Publikum." Die Kluft zwischen dem Künstler auf der Bühne und dem Publikum sei gar nicht so deutlich spürbar. "Es ist als ob wir alle gemeinsam Beethoven gewürdigt haben."

Festspielwinter steht bevor

Dejan Lazić fügte allerdings noch eine weitere Note hinzu. Gemeinsam mit dem Konzertmeister Stefan Wagner spielte er als Zugabe den "Morgen" aus Richard Strauss' Liedern in eigener Bearbeitung. Mit viel Applaus bedankte sich das Publikum, etliche Besucher hatten an diesem Abend das erste Konzert des Jahres erlebt.

Mit Beethovens 1. Sinfonie endete der Abend und damit auch der Festspielsommer. Allerdings währt die Konzertpause beim Festival nicht lang. Schon am 4. November geht es in diesem Jahr erstmals weiter mit einem Festspielwinter mit mehr als 40 Konzerten bis Mitte März. Dann werden viele der Künstler zu Gast sein, die das Publikum in diesem Sommer vermisst hat.

Weitere Informationen
Ursula Haselböck Intendantin der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern im Studio zu Gast.
5 Min

Ursula Haselböck - Intendantin der Festspiele MV

Seit dem 1. September ist Ursula Haselböck die Intendantin der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. Sie stammt aus einer Musikerfamilie. Ihr Markenzeichen: Humor und Wiener Charme. 5 Min

Ursula Haselböck ist neue Intendantin der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern © NDR Foto: Axel Seitz

Festpiele MV enden mit Beethoven-Konzert

Am Sonnabend gehen in Wismar die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern zuende. Bei den Beteiligten überwiegt die Freude, überhaupt wieder Konzerte mit Publikum spielen zu können. mehr

Impressionen vom Auftakt der Festspiele MV in der Saison 2017 am 17.06.2017 in der St-Georgen-Kirche in Wismar. © NDR Foto: Christian Kahlstorff

Festspiele MV 2020: "30 Mal anders"

Feine Kammermusik statt großer Sinfonien, Solisten statt Orchester - die Festspiele MV waren in diesem Sommer anders als geplant, "30mal anders". Abschlusskonzert war am Sonnabend in Wismar. mehr

Pianist Dejan Lazić im Porträt © Susi Knoll

Nachgefragt: Pianist Dejan Lazić

Gemeinsam mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester ist Dejan Lazić mit Beethovens 5. Klavierkonzert zu erleben. Im Interview verrät der kroatische Pianist, was das Werk besonders macht. mehr

Der Intendant der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, Matthias von Hülsen, am 26. Juni 2013 im Schweriner Rathaus. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Bundesverdienstkreuz für Matthias von Hülsen

Der Gründungsintendant der Festspiele MV, Matthias von Hülsen, ist mit dem Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik für seine Verdienste um das Allgemeinwohl ausgezeichnet worden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 12.09.2020 | 18:00 Uhr