Mütter warten mit ihren Kindern in Houston auf die Polioimpfung. © picture alliance / AP Photo Foto: Carl E. Linde

Polio: Ein Mittel gegen die verheerende Infektion

Sendung: ZeitZeichen | 26.04.2014 | 19:05 Uhr | von Beuthner, Jörg
14 Min | Verfügbar bis 31.12.2099

Am 26. April 1954 begannen in den USA Versuchsimpfungen gegen Kinderlähmung. Nach wenigen Jahren war die Krankheit in den USA und Europa besiegt.

Kinder schlucken mit Impfstoff gegen Polio präparierte Zuckerwürfel, aufgenommen im November 1962 in Baden-Württemberg. © picture-alliance / dpa

Die Geschichte des Impfens und seiner Gegner

1796 entwickelt Edward Jenner gegen Pocken den ersten Impfstoff. Seitdem ist auch die Zahl der Impfgegner immer wieder groß. mehr

Eine Familie geht am 26.3.1967 in Hannover zur Pockenschutzimpfung. © picture-alliance / dpa Foto: Wolfgang Weihs

Vor 150 Jahren: Deutschland führt Pflicht zur Pocken-Impfung ein

Mit dem Reichsimpfgesetz vom 8. April 1874 will Otto von Bismarck die Pocken endlich in den Griff bekommen - nicht ohne Kritik. mehr

Eine Fotografie von 1892 zeigt eine Desinfektionskolonne. © picture-alliance Foto: akg-images

Pest bis Corona: Wie die Menschheit gegen Seuchen kämpft

Maßnahmen zur Seuchenbekämpfung, mit denen wir heute Corona eindämmen, waren schon vor Jahrhunderten das Mittel der Wahl. mehr