Drei Holzkreuze sind Teil des Mahnmahls an die Celler Hetzjagd auf KZ Häftlinge. © NDR Foto: Uwe Day

"Häftlinge wurden zum Abschuss freigegeben"

NDR 1 Niedersachsen

Noch kurz vor Ende des Krieges beteiligen sich Celler Bürger an der Jagd nach entflohenen KZ-Häftlingen. Der Historiker Reinhard Rohde berichtet über eine unfassbare Geschichte.

2,86 bei 7 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

April 1945: Mörderische Hatz auf KZ-Häftlinge in Celle

In Celle wird im April 1945 ein Zug mit Häftlingen von Bomben getroffen. Einige Gefangene können flüchten. SS-Leute, Uniformierte und auch Celler Bürger eröffnen eine tödliche Hetzjagd auf sie. mehr