Stand: 07.06.2021 08:55 Uhr

Themenschwerpunkt Kampf ums Wasser: Unsere kostbare Ressource

Viel Regen, viele Flüsse - die Ressource Wasser sollte in Norddeutschland ausreichend vorhanden sein, könnte man denken. Doch der Eindruck trügt.

VIDEO: TV-Tipp: Wem gehört das Wasser? Verteilungskampf im Norden (44 Min)

Schon seit Jahren sind zum Beispiel die Talsperren im Harz nicht mehr ausreichend gefüllt. Im vergangenen Sommer litten viele Regionen Niedersachsens unter Wassermangel. Die für uns alle wie selbstverständlich immer verfügbare Ressource Wasser wird zu einem knappen Gut - regional und saisonal unterschiedlich.

Wasserknappheit: Was sind Ursachen und Folgen?

Der NDR hat dem Wasser im Norden deshalb einen Schwerpunkt gewidmet und gefragt: Welche Ursachen und Folgen hat die Wasserknappheit? Und: Wem gehört das Wasser eigentlich? In Reportagen, Berichten und Interviews zeigen wir, welche Regionen am meisten vom Fehlen ausreichender Wasserreserven betroffen sind, aber auch welche Ideen und Konzepte es bereits gibt, um sie zu schonen. Außerdem im Programm: praktische Tipps - von der Gartengestaltung bis zum Wassersparen.

Die Lage im Norden

Getreideähren stehen vor der Sonne auf einem Feld. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Nach den Dürre-Jahren: Was erwartet Niedersachsen 2021?

Seit 2018 sind die Böden trocken, der Grundwasserspiegel ist niedrig. Wie wird dieses Jahr für Landwirtschaft und Wald? mehr

Ein gefüllter Regenmesser © NDR Foto: Udo Tanske

Wasserknappheit bleibt: Mangel in tiefen Bodenschichten

Mecklenburg-Vorpommerns Böden leiden unter der Trockenheit der vergangenen Jahre - vor allem in den tieferen Schichten. mehr

Ein Mensch füllt ein Glas Wasser an einem Wasserhahn. © Imago Images

Woher kommt unser Trinkwasser in Schleswig-Holstein?

Wasserknappheit gibt es im Land zwischen den Meeren nicht. Aber wie kommt das Wasser in den Hahn? Wir erklären es. mehr

Ein Mann füllt Leitungswasser in ein Glas. © picture alliance / Sven Simon Foto: FrankHoermann/SVEN SIMON

Wasserverbrauch in Hamburg: Zahlen, Daten Fakten

110 Liter Trinkwasser verbraucht jeder Mensch in Hamburg Tag für Tag. Dabei ist Wasser das am stärksten kontrollierte Lebensmittel. mehr

Der Sensor des Startups "Plantobelly". © NDR

Technik für Bauern: "Plantobelly" sorgt für ideale Bewässerung

Sensoren alarmieren Bauern automatisch, wenn der Boden zu trocken wird. Möglich macht das ein Stockelsdorfer Start-up. mehr

Doku & Reportage

Kleingärten haben immer mehr mit Trockenheit zu kämpfen. © NDR/video:arthouse

Schöne Gärten in trockenen Zeiten

Vielerorts wird in trockenen Sommern zum Wassersparen aufgerufen. Profis erklären, wie die Gärten trotzdem grün bleiben. mehr

Ausgetrocknete Landschaft mit vertrocknetem Baumstumpf und nackten Wurzeln, bei Osterode am Harz, aufgenommen am 23.07.2018, © picture alliance / Frank May | Frank May Foto: Frank May/picture alliance

Wem gehört das Wasser? Verteilungskampf im Norden

Wasser reicht nicht mehr immer, überall und für alle. Wer konkurriert im Kampf ums Wasser? Wie kann es gerecht verteilt werden? mehr

Hintergrund

Ein trockenes Feld. © NDR Foto: Screenshot

Dürre und Hitze: Was die Landwirtschaft ändern muss

Landwirte fürchten seit Jahren immer wieder um die Ernte. In ihrer Not wollen sie das Grundwasser abpumpen. Ist das nachhaltig? mehr

Diese Grafik zeigt Rekorddürren in Deutschland im November © ndr.de/ls

Wo der Klimawandel Deutschlands Böden austrocknet

Noch nie war es so trocken wie in den vergangenen Jahren. Eine grafische Übersicht zeigt die Entwicklung. mehr

Audios und Videos

Trinkwasser

Eine Pflanzenkläranlage im Harz. © NDR

Pflanzen-Kläranlage im Einsatz gegen verseuchtes Wasser

28.000 Schilfgewächse sollen auf dem Gelände der ehemaligen Sprengstoff-Fabrik Sickerwasser von Schadstoffen befreien. mehr

Ein Mann steht am Elbufer und trinkt Wasser aus einer Flasche.
11 Min

Die schädlichen Stoffe in unserem Trinkwasser

Für Klärwerke und Versorger wird die Wasseraufbereitung immer schwieriger. Welche Stoffe lassen sich in unserem Trinkwasser nachweisen und welche davon können schädlich sein? 11 Min

Ein Landwirt bringt Gülle als Dünger auf einem Feld aus. © picture alliance/dpa Foto: Philipp Schulze

Landkreis Cloppenburg: Weiter zu viel Nitrat im Grundwasser

Laut einem Bericht steigen die Werte. Bei mehr als einem Drittel der Messstellen wurden zudem Grenzwerte überschritten. mehr

Garten-Ratgeber

Ringelblumen, Cosmea und Borretsch blühen in einem Gemüsegarten. © NDR Foto: Anja Deuble

Den Garten dem Klimawandel anpassen

Durch den Klimawandel werden Dürreperioden und Starkregen zunehmen. Wie lässt sich der Garten darauf vorbereiten? mehr

Eine Regentonne steht an einer Häuserwand © picture alliance / blickwinkel/F Foto: F. Hecker

Regenwasser sammeln und den Garten wässern

Es ist kostenlos und einfach aufzufangen: Regenwasser. Wer damit seinen Garten gießt, kann Geld sparen. mehr

Mädchenauge und Lobelien © fotolia Foto: Stefan Körber

Pflanzen für sonnige und trockenere Standorte

Für trockene und sonnige Standorte gibt es die optimale Bepflanzung: Viele Stauden und Sträucher gedeihen dort bestens. mehr

Pflanzen werden mit einer Gießkanne gegossen © imago images / Design Pics

Den Garten im Sommer richtig bewässern

Pflanzen und auch der Rasen brauchen im Sommer regelmäßig Wasser. Das Gießen mit der richtigen Methode spart Ressourcen. mehr

Margeriten blühen in einem naturnahen Garten, im Hintergrund ein Tisch mit Stühlen. © imago images Foto: blickwinkel

Naturgarten: So einfach ist ökologisches Gärtnern

Bienenfreundlich und vielfältig: Mit einfachen Mitteln lässt sich ein Naturgarten gestalten. Tipps für passende Pflanzen. mehr

Kiesbeet mit Gräsern und Blumen © PantherMedia Foto: leungchopan

Kiesbeete sind ideal für sonnige Standorte

Sonnenliebende Pflanzen mit geringem Wasserbedarf gedeihen besonders gut in einem Kiesbeet. Es hat viele Vorteile. mehr