Stand: 13.12.2016 16:10 Uhr  | Archiv

Was kann Palliativmedizin leisten?

Palliativmediziner sind Spezialisten für die Behandlung unheilbarer Erkrankungen - im Krankenhaus, in der Praxis, im Hospiz oder auch zu Hause. Sie lindern Schmerzen, leisten Hilfe im sozialen Umfeld, nehmen sich viel Zeit für die schwer Kranken und ihre Ängste. Die Palliativmedizin hilft also nicht beim Sterben, sondern beim Leben mit der Krankheit - auch auf dem Weg zu einem würdevollen Tod.

Umfassende Betreuung in schweren Stunden

In der Regel wollen die Betroffenen so lange wie möglich leben, haben aber Angst vor den Schmerzen, berichten Palliativmediziner. Richtig behandelt, ist Schmerz aber in den meisten Fällen gut zu beherrschen. Das Fachgebiet beschränkt sich nicht auf die Wahl des optimalen Schmerzmedikaments, sondern umfasst auch psychische und soziale Betreuung, ambulant und stationär.

Palliative Sedierung als letztes Mittel

Doch oft unterschätzen selbst Ärzte die Möglichkeiten der modernen Palliativmedizin. Selbst bei sehr seltenen, unerträglichen und schlecht behandelbaren Schmerzen, schweren Magen-Darm-Problemen oder wenn der Patient zu ersticken droht, können die Ärzte helfen - etwa mit einer sogenannten palliativen Sedierung. Diese leichte Narkose sorgt nach Rücksprache mit dem Erkrankten und seinen Angehörigen dafür, dass er seine letzten Tage ruhig und friedlich verschläft.

Zu wenig Palliativmediziner auf dem Land

Viele Ärzte sind nur unzureichend über die Behandlung unheilbar kranker Patienten informiert. Erst seit 2012 ist die Palliativmedizin Bestandteil des Medizinstudiums. Während in Großstädten wie Hamburg in der Regel ein ausreichendes Angebot an spezialisierten Palliativmedizinern, ambulanten Diensten und stationären Einrichtungen besteht, ist die Versorgung in ländlichen Regionen noch immer lückenhaft.

Weitere Informationen
Palliativpflege

Palliativpflege: Im Sterben sind alle gleich

Sterben ist wohl niemals leicht, aber Menschen wie Sven Goldbach ermöglichen es Schwerkranken, ihre Würde zu behalten. Seit zehn Jahren ist er Palliativpfleger in Hamburg. mehr

Dieses Thema im Programm:

Visite | 13.12.2016 | 20:15 Uhr

Mehr Gesundheitsthemen

Zwei Nordic-Walker gehen mit Stöcken durch den Wald. © Colourbox Foto: Aleksander Mijatovic

Herz und Bluthochdruck: Sport machen trotz Pandemie

Gerade für Herzkranke ist regelmäßiges Training wichtig. Tipps für Übungen zu Hause und in der Natur. mehr

Hanfpflanzen © Colourbox Foto: Mykola Mazuryk

Hanf: Vielseitige Nutzpflanze für die gesunde Küche

Die Nutzpflanze wird zur Herstellung ganz unterschiedlicher Produkte genutzt. Vor allem die Samen gelten als äußerst gesund. mehr

Eine Person mit blauen Schutzhandschuhen hält eine Pipette in der Hand © Colourbox

Antikörper-Therapie gegen Corona: Wie weit ist die Forschung?

Die klinischen Erfahrungen mit der Übertragung von Blutplasma sind vielversprechend. Große Studien fehlen allerdings. mehr

Grafische Darstellung eines Coronavirus © COLOURBOX Foto: Volodymyr Horbovyy

Corona-Pandemie: Wie ist die aktuelle Lage?

Bisher gibt es keinen deutlichen Rückgang bei der Zahl der Neuinfektionen, die Zahl der Intensivpatienten steigt. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Podcast mit Christian Drosten & Sandra Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr