NDR Elbphilharmonie Orchester

Alan Gilbert und Yefim Bronfman

Freitag, 17. April 2020, 20:00 bis 22:00 Uhr

Konzertszene: Pianist Yefim Bronfman am Flügel © Frank Stewart
Pianist Yefim Bronfman spielt konzentriert und ohne Schnörkel, keine ausladende Gestik, keine dramatische Mimik lenkt vom Werk selbst ab.

Er kam, spielte und zog das Publikum von der ersten Minute an in seinen Bann: Der US-amerikanisch-israelische Pianist Yefim Bronfman gilt schon jetzt als Klavierlegende. Chefdirigent Alan Gilbert arbeitet mit Bronfman seit vielen Jahren zusammen und hat ihn zu Konzerten nach Hamburg und Lübeck eingeladen.

Keiner spielt Rachmaninows drittes Klavierkonzert so wie er. Alan Gilbert

Standing Ovations für den anspruchsvollen "Rach III"

Rachmaninows drittes Klavierkonzert, das in Fachkreisen schlicht "Rach III" genannt wird, gehört zu den schwierigsten und technisch anspruchsvollsten Klavierwerken überhaupt. Es ist von allen großen Klavierkonzerten das mit den meisten Noten pro Sekunde im Klavierpart, haben findige Musikwissenschaftler herausgefunden. Widmungsträger Josef Hoffman ließ die Finger von dem Stück. Er sagte, es sei zu schwer für ihn. Rachmaninow selbst nannte sein Werk liebevoll das "Konzert für Elefanten".

Konzertszene: Alan Gilbert dirigiert © dpa Foto: Chris Lee
Alan Gilbert und Yefim Bronfman verbindet eine langjährige Zusammenarbeit.

Es ist ein Meilenstein der Musikgeschichte, den Alan Gilbert bewusst als einziges Werk im zweiten Konzertteil platzierte. Das Publikum in der Elbphilharmonie war von Yefim Bronfmans "Rach III" begeistert. Für minutenlangen Beifall und Bravo-Rufe bedankte sich der 61-Jährige mit Beethovens Klaviersonate Nr. 23 als Zugabe.

Komposition "Chorós Chordón" der Südkoreanerin Unsuk Chin

Eröffnet wurde der Konzertabend mit "Chorós Chordón" von Unsuk Chin, derzeitig "Composer in Residence" des NDR Elbphilharmonie Orchesters. Erzählt wird darin nichts Geringeres als die Geschichte des gesamten Universums, zusammengefasst in elf Minuten.

Für mich gibt es keine Grenze zwischen den verschiedenen Arten von Musik. Unsuk Chin

Anschließend wird in Béla Bartóks expressivem Ballett "Der holzgeschnitzte Prinz" die Liebe einer Prinzessin zu einer Puppe geschildert. Damit schuf der ungarische Komponist eines der eindrücklichsten Beispiele orchestraler Charakterisierungskunst.

Das Programm


Unsuk Chin
Chorós Chordón
Béla Bartók
Der holzgeschnitzte Prinz, Suite
Sergej Rachmaninow
Klavierkonzert Nr. 3 d-Moll op. 30

Yefim Bronfman Klavier
NDR Elbphilharmonie Orchester / Ltg.: Alan Gilbert

Aufzeichnung vom 20.02.2020 in der Elbphilharmonie Hamburg

Übersicht
Das NDR Elbphilharmonie Orchester auf der Bühne des Großen Saals in der Elbphilharmonie © Michael Zapf

NDR Elbphilharmonie Orchester

Das international renommierte Flaggschiff der NDR Ensembles ist das Residenzorchester der Elbphilharmonie Hamburg. mehr

Weitere Informationen
Tournee: mit Arabella Steinbacher in Frankfurt © NDR Sinfonieorchester

Konzerte und Opern auf NDR Kultur

Hier verpassen Sie kein Konzerthighlight! Eine Übersicht der kommenden musikalischen Höhepunkte auf NDR Kultur. mehr

NDR Kultur App Themenbilder

Konzertplayer

Sollten Sie einmal ein Konzerthightlight auf NDR Kultur verpasst haben, finden Sie hier eine Übersicht der musikalischen Höhepunkte, die nachgehört werden können. mehr

NDR Kultur Livestream

Belcanto

12:00 - 13:00 Uhr
Live hörenTitelliste