Stand: 26.11.2019 15:31 Uhr

Autos von Innenminister Grote beschädigt

Der schleswig-holsteinische Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) © dpa Foto: Carsten Rehder
Die Heckscheiben der Pkws von Innenminister Hans-Joachim Grote wurden eingeschlagen.

Die Fahrzeuge von Schleswig-Holsteins Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) sind am Dienstag auf seinem Privat-Grundstück beschädigt worden. Das bestätigte das Innenministerium auf Anfrage von NDR Schleswig-Holstein. Die Heckscheiben der beiden Privatwagen wurden eingeschlagen. Der Staatsschutz habe die Ermittlungen aufgenommen, so das Ministerium. Ob es sich möglicherweise um einen Anschlag handelt, ist nicht klar. Weitere Erklärungen würden von Seiten des Ministeriums nicht abgegeben.

Polizei: "Wir schließen nichts aus"

"Wir schließen nichts aus und ermitteln in alle Richtungen", sagte ein Polizeisprecher. Spuren seien gesichert, aber noch nicht ausgewertet worden. Aus ermittlungstaktischen Gründen machte die Polizei keine Angaben darüber, womit die Heckscheiben beschädigt wurden oder ob es ein Bekennerschreiben gegeben hat. Grote ist in der kommenden Woche Gastgeber der Innenministerkonferenz in Lübeck.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 26.11.2019 | 12:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Höchststand: 278 neue Corona-Infektionen in SH

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 7.219 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. mehr

Mehrere Demonstrationsteilnehmer mit Warnwesten laufen durch eine Straße © NDR Foto: Christian Wolf

Demo: IG Metall fordert mehr Unterstützung für Werften

Laut Gewerkschaft steuert der Schiffbau auf eine Katastrophe zu. Sie fordert die Regierung auf, ein Signal zu setzen. mehr

Eine Luxusyacht liegt im Trockendock in Schräglage © Danfoto

Nobiskrug-Werft in Rendsburg: Luxusjacht in Schräglage

In der Werft wurde ein Schiff beschädigt, Treibstoff lief aus. Die Feuerwehr hat Ölsperren errichtet. mehr

.

Angst vor Coronavirus? Weniger Menschen leisten Erste Hilfe

Kliniken in SH fallen seit Beginn der Pandemie zwei Dinge auf: Es gibt mehr Herztote - und weniger Wiederbelebungen. mehr

Videos