Stand: 30.06.2021 08:04 Uhr

Verletzter Wolfsburger attackiert Sanitäter und Polizisten

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. © picture alliance/dpa Foto: Friso Gentsch
Der 34-Jährige hatte sich zuerst aggressiv gegenüber Sanitätern gezeigt und dann Polizisten angegriffen. (Themenbild)

Ein verletzter Mann hat am Dienstag in Wolfsburg Rettungskräfte und Polizisten angegriffen. Ein Beamter verletzte sich bei der Auseinandersetzung leicht. Der 34 Jahre alte Mann hatte eine Behandlung durch Sanitäter verweigert und zeigte sich sehr aggressiv, wie die Polizei meldete. Gegenüber den Ermittlern gab er an, sich etwas antun zu wollen. Wenig später ging der Mann auf einen Polizeibeamten los und versuchte diesen mit einem Kopfstoß zu verletzen. Die Polizisten konnten den Angriff abwehren und legten dem Mann Handfesseln an, wobei er den Angaben zufolge massiven Widerstand leistete. Da sich Hinweise auf eine Drogenbeeinflussung ergaben, wurde eine Blutprobe entnommen. Des Weiteren wurde der Wolfsburger in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 30.06.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine an der Seite beschädigte Regionalbahn steht auf einem Gleis. © Bundespolizeiinspektion Hannover

Nach Rangierunfall: Bahnhof Wolfsburg teilweise gesperrt

Am Morgen war ein Enno-Zug bei einer Rangierfahrt entgleist. Der Zugverkehr ist stark beeinträchtigt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen