Stand: 26.10.2021 12:43 Uhr

14-Jährige schlägt und beißt Polizisten

Ein Polizist in Uniform steht bei Gegenlicht neben einem Polizeiauto und hält einen Telefonhörer in der Hand. © NDR Foto: Julius Matuschik
Drei Polizeibeamte wurden bei einem Einsatz von einem 14-Jährigen Mädchen verletzt. (Themenbild)

Eine zuvor vermisste 14-Jährige hat in Königslutter (Landkreis Helmstedt) mehrere Polizeibeamte angegriffen. Wie die Polizei mitteilte, sollte sich die Vermisste bei einer Freundin aufhalten. Dort trafen die Beamten sie an. Die Jugendliche versuchte zunächst vergeblich, durch ein Toilettenfenster zu fliehen. Am Streifenwagen riss sie sich dann los und floh in die Innenstadt. Als die Beamten sie dort einholten, schlug und trat die 14-Jährige den Angaben zufolge um sich und biss einen Polizisten in die Hand. Selbst als ihr Handschellen angelegt wurden, trat sie weiter um sich. Schließlich gelang es der Polizei, das Mädchen zu bändigen und ins Klinikum zu bringen. Erst im Gespräch mit einem Arzt dort habe es sich letztlich beruhigt, so die Polizei. Insgesamt wurden bei dem Einsatz drei Beamte verletzt.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 26.10.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Wolfsburgs Dodi Lukebakio (l.) und der Mainzer Moussa Niakhaté kämpfen um den Ball. © IMAGO / Jan Huebner

VfL Wolfsburg ganz schwach - 0:3 bei Mainz 05

Der Fußball-Bundesligist aus Niedersachsen ist mit nunmehr vier Pflichtspielen in Folge ohne Sieg völlig aus dem Tritt geraten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen