Stand: 09.03.2020 18:55 Uhr  - Niedersachsen 18.00

Windkraft soll doppelt so viel Platz bekommen

Bild vergrößern
Mehr Fläche, schnellere Genehmigungen und Geld für die Kommunen - mit neuen Vorgaben will die Landesregierung den Ausbau der Windenergie fördern (Symbolfoto).

Das Land Niedersachsen will den stockenden Ausbau der Windenergie wieder ankurbeln. Umweltminister Olaf Lies (SPD) hat dazu am Montag mehrere Maßnahmen vorgestellt, die in den vergangenen zwei Monaten gemeinsam mit Vertretern von Naturschützern, Wirtschaft und Kommunen erarbeitet wurden. Die wesentlichen Ergebnisse, darunter mehr auszuweisende Flächen für Windräder, schnellere Genehmigungen und eine Umsatzbeteiligung für Kommunen, sollen voraussichtlich bis Sommer in einen neuen Windenergie-Erlass einfließen.

Geld für Akzeptanz

Betroffene Kommunen sollen künftig finanziell von der Windkraft profitieren. Zwei Prozent des Umsatzes, mindestens jedoch 10.000 Euro pro Anlage, sollen sie bekommen - das könnte perspektivisch die Akzeptanz der Energiewende erhöhen, so das Kalkül der Landesregierun-g.

Mehr Fläche für Windkraft

Niedersachsen ist bundesweit mit mehr als 6.400 Anlagen zwar ein Vorreiter bei der Windenergie - zuletzt ging der Ausbau aber zurück. Künftig soll nun mehr Fläche für Windräder ausgewiesen werden: Belegen die Anlagen bislang rund 1,1 Prozent der Landesfläche, soll dies ab dem Jahr 2030 nahezu verdoppelt werden - auf 2,1 Prozent. Auch in einigen Wäldern sollen Windkraftanlagen entstehen können. "Das Ziel muss sein, mit dem Flächenfaktor von 2,1 Prozent dann auf die installierte Leistung von 20 Gigawatt zu kommen", sagte Lies. Ende 2019 lag die Leistung bei etwas mehr als 11 Gigawatt.

Lies weiter gegen 1.000-Meter-Abstandsregel

Bei der umstrittenen Abstandsregel zu Wohnhäusern betonte der Umweltminister erneut, Niedersachsen werde sich nicht an eine starre 1.000-Meter-Regel halten. Bei Windrädern mit der gängigen Größe seien aber Abstände von weniger als 600 Metern nicht denkbar. Dafür gebe es schon jetzt rechtliche Grundlagen.

04:35
Hallo Niedersachsen

Wie löst man das Recyclingproblem bei Windrädern?

19.01.2020 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:47
Hallo Niedersachsen

Enercon-Krise: Das Schicksal der Mitarbeiter

30.12.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:34
Hallo Niedersachsen

Krank durch Windenergie-Anlagen?

28.12.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:59
Hallo Niedersachsen

Geht der Windkraft die Puste aus?

18.12.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

Kritik von der Opposition

Kritik am neuen Vorhaben äußerte die Opposition: Die FDP warf der Regierung sogar "Chaos bei der Windenergie"vor. Sie moniert unter anderem, dass die Abstandsregelungen ohne pauschale Vorgabe unklar seien. Die Grünen-Abgeordnete Imke Byl sagte, die Regierung greife zwar richtige Forderungen auf. Die Finanzierung wichtiger Punkte bliebe sei aber ungeklärt.

Städtetag: Umsatzbeteiligung steigert Akzeptanz

Für Jan Arning, Geschäftsführer des Niedersächsischen Städtetages, ist die Umsatzbeteiligung langfristig eine Möglichkeit, um die Akzeptanz der Windenergie vor der eigenen Tür zu steigern. Allerdings rechne er nicht damit, das Geld Klagen gegen neue Anlagen verhindern werden, so Arning.

Weitere Informationen

Große Koalition offen für Windkraft im Wald

27.02.2020 19:00 Uhr

In Niedersachsen werden in Zukunft Windkraftanlagen in Wäldern wohl Realität. Die Große Koalition sieht darin offenbar keinen Tabubruch mehr. Abholzungen soll es aber nicht geben. mehr

NDR Info

Windräder: Dauerblinken soll nachts aufhören

14.02.2020 21:45 Uhr
NDR Info

Das nächtliche Dauerblinken von Windrädern soll bald ein Ende haben. Der Bundesrat hat einer entsprechenden Gesetzesänderung zugestimmt. Dafür gibt es im Norden Zustimmung. mehr

Windrad-Prämie: Lob und Kritik für SPD-Initiative

02.01.2020 19:30 Uhr

Um den Widerstand gegen neue Windräder zu überwinden, will die SPD Anwohner entschädigen. Für die Initiative des SPD-Bundestagsabgeordneten Miersch gibt es in Niedersachsen Lob und Kritik. mehr

Dieses Thema im Programm:

Niedersachsen 18.00 | 09.03.2020 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:02
Hallo Niedersachsen
02:30
Hallo Niedersachsen
02:16
Hallo Niedersachsen