Volksfest in Corona-Zeit: "Hanno-Park" in Hannover eröffnet

Stand: 25.06.2021 17:46 Uhr

In Hannover ist am Freitag der "Hanno-Park" gestartet. Es ist das aktuell größte Volksfest unter Corona-Bedingungen in Niedersachsen. Es gibt Karussells und Losbuden - aber keine Bierzelte.

Hinter der Schaustellerbranche liegen verheerende Monate. Die Corona-Pandemie hatte ihr über Nacht quasi die Geschäftsgrundlage entzogen. Nun sind Volksfeste wegen niedriger Inzidenzwerte wieder möglich. Hannover hat jetzt seinen "Hanno-Park". Herbert Müller vom Schaustellerverband betonte, dass der "Hanno-Park" keine kleinere Version des Schützenfestes sei. "Es gibt keine Party-Zelte, kein Remmidemmi, wir haben wirklich einen Familienpark. Und wir hoffen, dass die Leute kommen", sagte Müller.

Videos
Der Verlauf der Corona-Neuinfektionen
2 Min

Corona kompakt: Volksfest "Hanno-Park" findet statt

Nach rund anderthalb Jahren Zwangspause dürfen die Schausteller wieder aufbauen. Und: Die Infektionszahlen sinken weiter. (14.06.2021) 2 Min

Schausteller: Preise sind nicht erhöht worden

Der "Hanno-Park" mit mehr als 80 Fahrgeschäften, Losbuden und Imbiss-Ständen geht einen Monat lang - bis zum 25. Juli. Die Veranstalter erwarten mindestens 100.000 Besucher. Bis zu 9.000 Menschen dürfen sich auf dem Schützenplatz gleichzeitig aufhalten. Vorher müssen sie zwei Euro Eintritt bezahlen. Der Betrag ist nach Angaben der Organisatoren nötig, um etwa die Ausgaben für den Sicherheitsdienst zu decken. Die Preise - beispielsweise für das Riesenrad oder die Wildwasserbahn - seien nicht erhöht worden, heißt es. Die aktuellen Corona-Regeln des Landes Niedersachsen lassen einen mobilen Freizeitpark dieser Art unter einer Sieben-Tage-Inzidenz von unter 35 zu, allerdings muss dem zuständigen Gesundheitsamt ein stimmiges Hygienekonzept vorgelegt werden.

Weitere Informationen
Ein Fahrgeschäft steht auf dem Schützenplatz in Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Christophe Gateau

Hannover plant für Juni und Juli das Volksfest Hanno-Park

Es ist nach dem Lockdown eines der ersten in Deutschland. Bis zu 9.000 Besucher dürfen gleichzeitig auf das Gelände. mehr

Ein Riesenrad hinter Eingangstoren eines mobilen Freizeitparks im Emsland. © NDR Foto: Hedwig Ahrens

Nach Corona-Pause: Mobile Freizeitparks im Emsland öffnen

In Lingen und Papenburg erwarten die Besucher unter anderem Autoscooter und Karussell, Schmalzkuchen und Bratwurst. (01.06.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 25.06.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

"Mobiles Impfteam" steht auf einem Fahrzeug der Johanniter. © picture alliance Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

Niedersachsen: Start mobiler Corona-Impfteams verzögert sich

In den Kommunen muss die Infrastruktur neu aufgebaut werden, weil sich ab dem 1. Oktober die Zuständigkeiten ändern. mehr