Ein Mann fährt in einem Auto mit dem von Continental entwickelten System "Cruising Chauffeur" und nimmt dabei die Hände vom Lenkrad.  Foto:  Hauke-Christian Dittrich

Mobilität: Messegelände in Hannover wird zum 5G-Testfeld

Stand: 23.03.2021 14:53 Uhr

Autonom fahrende Autos - auf dieses Szenario bereitet sich die Messe AG in Hannover mit einem 5G-Testfeld vor. Vorher muss die rund 1,5 Millionen Quadratmeter große Fläche aber vermessen werden.

Dann können dort autonome Fahrzeuge getestet werden, die für öffentlichen Straßen noch nicht zugelassen sind. Und auch digitale Parkplatzsuche könnte auf dem Gelände ausprobiert werden, heißt es in einer Mitteilung der Messe vom Dienstag. Neben der Messe gehören zu dem "Konsortium Testfeld" unter anderem das Land Niedersachsen, VW, Siemens, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und der ADAC.

5G-Ausbau kostet elf Millionen Euro

Möglich wird der Feldversuch durch den Aufbau eines großflächigen 5G-Netzes. Seit Mitte Februar wird der neue Mobilfunk-Standard auf dem Messegelände ausgebaut. Nach Angaben der Messe sind zunächst die fünf großen Hallen und das Außengelände dran. Insgesamt kostet der 5G-Ausbau elf Millionen Euro, das niedersächsische Wirtschaftsministerium übernimmt davon knapp drei Millionen Euro.

Videos
Lennart Asbach vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt aus Braunschweig bei einer Testfahrt mit einem autonom fahrenden Auto.
3 Min

Autonomes Fahren: Testfeld in Braunschweig wird ein Jahr alt

Seit Januar 2020 arbeiten Wissenschaftler auf der A39 zwischen Braunschweig und Wolfsburg am Autofahren der Zukunft. (09.01.21) 3 Min

Der erste Kunde steht schon bereit

Bevor das Messegelände zur Teststrecke werden kann, wird die 1,5 Millionen Quadratmeter große Fläche in Kürze vom DLR vermessen. Im Anschluss wird die "SMEV AG" mit Sitz in Frankfurt (Oder) als erster Kunde unterschiedliche Szenarien mit autonomen Einsatzfahrzeugen unter 5G-Bedingungen testen.

Weitere Informationen
Ein Mann steht vor einem Plakat mit dem dem Schriftzug "5G". © picture alliance/dpa Foto: Boris Roessler

Hannover Messe beginnt mit Ausbau von 5G-Netz

Seit Dienstag wird der neue Mobilfunk-Standard in den Hallen installiert. Die Kosten liegen bei rund elf Millionen Euro. (17.02.21) mehr

Teststrecke für autonomes Fahren auf der A39. © NDR

Teststrecke für autonomes Fahren seit einem Jahr in Betrieb

Das weltweit einmalige "Testfeld" erprobt vernetzte Mobilität in der Praxis. Die Forscher ziehen eine positive Bilanz. (08.01.21) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 23.03.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) gibt im Landtag eine Regierungserklärung ab. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Niedersachsen will Bundes-Notbremse nicht blockieren

Ministerpräsident Weil hält das Infektionsschutzgesetz für Niedersachsen für unnötig - will aber dennoch Spielräume. mehr