Auf einer Baustelle ist der Rohbau von zwei mehrstöckigen Häusern sowie ein Kran zu sehen. © ARD Foto: Karl Dietrich Mäurer

Mieten in Niedersachsen und Bremen unter dem Bundesschnitt

Stand: 06.10.2021 14:57 Uhr

Die Mieten in Niedersachsen bewegen sich bei Neuverträgen auf vergleichsweise moderatem Niveau. Das zeigt der Wohnpreisspiegel, den der Immobilienverband Deutschland (IVD) am Mittwoch vorgestellt hat.

Demnach müssen Mieterinnen und Mieter in Niedersachsen im Schnitt 7,85 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche zahlen, wenn sie eine Wohnung neu beziehen. In Bremen und Bremerhaven werden durchschnittlich 7,90 Euro Kaltmiete pro Quadratmeter verlangt - bei mittlerem Wohnwert. Im Bundesdurchschnitt sind es laut IVD 8,55 Euro. Der Verband hat für seinen Wohnpreispiegel Daten aus dem ersten Halbjahr 2021 aus 400 Städten ausgewertet. Landesweit sind die Mieten in Niedersachsen demnach im ersten Halbjahr um 3,1 Prozent gestiegen, in Bremen um 3,9 Prozent.

Videos
Vor einem Haus steht ein Schild "Zu verkaufen". © NDR
45 Min

Haus kaufen - teuer wie nie

Den Traum vom eigenen Haus träumen viele Familien. Aber ihn zu verwirklichen, ist schwierig wie lange nicht. (20.04.21) 45 Min

Nachfrage nach Eigentum ist ungebrochen

Die Nachfrage nach Eigentum ist in beiden Bundesländern weiterhin hoch. In Bremen kostet eine Eigentumswohnung mit mittlerem Wohnwert im Schnitt 2.500 Euro pro Quadratmeter - in Oldenburg und Göttingen sind es im Schnitt 2.250 Euro. Das sind die teuersten Städte für Eigentumswohnungen in Niedersachsen. Zum Vergleich: Mit Abstand am teuersten bundesweit ist München mit 6.800 Euro pro Quadratmeter.

Häuser in Hannover am teuersten

Wer ein Einfamilienhaus kaufen möchte, muss in Bremen durchschnittlich 350.000 Euro bezahlen. In Niedersachsen ist die Landeshauptstadt am teuersten. In Hannover liegt der Kaufpreis für ein Haus im mittleren Segment bei etwa 363.000 Euro. Und auch im Umland sei die Nachfrage ungebrochen, heißt es vom Wirtschaftsdezernat der Region Hannover. Zum einen, weil die Einwohnerzahl weiter steige. Zum anderen hätten viele Menschen während der Pandemie den Wert eines Hauses im Grünen erkannt.

 

Weitere Informationen
Ein Tiny House von innen. © hanova/Henning Stauch Foto: Henning Stauch

Erste Tiny-House-Siedlung in Hannover ist fertig

Leben auf 28 Quadratmetern: Im Sommer wurden im Stadtteil Linden vier Tinyhäuser an die Mieter übergeben. (28.07.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 06.10.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Eine Absperrung der Polizei an der Evakuierungsgrenze bei einer Bombenräumung in Osnabrück. © NDR Foto: Josephine Lütke

Blindgänger in Osnabrück: Evakuierungszone wird kontrolliert

Heute soll eine Weltkriegs-Bombe unschädlich gemacht werden. Betroffene Bewohner mussten ihre Häuser verlassen. mehr