Stand: 19.02.2018 08:26 Uhr

Laienrichter auf Zeit - 4.000 Schöffen gesucht

Wer ist kein Richter und darf an Gerichten trotzdem über Schuld oder Unschuld entscheiden? Ein Schöffe. Die Gerichte in Niedersachsen und Bremen suchen für die kommende Amtszeit ab 2019 insgesamt 4.000 dieser Laienrichter. Sie arbeiten an Straf-, Amts- und Landgerichten. Besondere Rechtskenntnisse benötigen Schöffen nicht, dennoch: Bei der Urteilsfindung haben sie das gleiche Stimmrecht wie hauptamtliche Richter. Gemeinsam entscheiden sie über Schuld oder Unschuld der Angeklagten. "Sie gewährleisten in nicht-öffentlichen und auch in öffentlichen Verhandlungen die Kontrolle der Öffentlichkeit. Die Urteile ergehen im Namen des Volkes und die Laienrichter sind Angehörige des Volkes", sagt Richter Thorsten Prange vom Landgericht Bremen. Gegen die Stimmen der Schöffen kann im Strafprozess also niemand verurteilt werden.

Schöffe schaut aus einem Fenster.

Schöffen gesucht

Hallo Niedersachsen -

An den Gerichten in Niedersachsen fehlen mehrere Tausend Schöffen. Die Amtszeit für das Ehrenamt beträgt fünf Jahre - bewerben kann sich jeder. Aber was macht ein Schöffe eigentlich genau?

4,75 bei 4 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Mehr Freiwillige in ländlichen Regionen

Lohn gibt es für dieses Ehrenamt zwar nicht. Dafür erhält ein Schöffe neben einer Aufwandsentschädigung von sechs Euro pro Stunde die Fahrtkosten zum Gericht. Zudem ist gesetzlich geregelt, dass der Schöffeneinsatz Priorität gegenüber der Berufstätigkeit hat, sagt Michael Schmädecke von der Schöffenvereinigung der beiden Bundesländer. Ihm zufolge gibt es jedoch häufig Streitfälle mit Arbeitgebern. Viele Schöffen beschwerten sich, dass ihre Arbeitgeber das Ehrenamt nicht unterstützen. Es gebe aber vor allem in den ländlichen Regionen grundsätzlich ein großes Interesse an dem Ehrenamt, so Schmädecke.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 19.02.2018 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:18
NDR//Aktuell

Korruptionsverdacht gegen BAMF-Mitarbeiterin

20.04.2018 14:00 Uhr
NDR//Aktuell
02:47
Hallo Niedersachsen

Agrarministerin Otte-Kinast und der Tierschutz

19.04.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:24
Hallo Niedersachsen

Boden in Etzel sackt stärker ab als gedacht

19.04.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen