Stand: 24.07.2020 21:58 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Kitas kehren ab August in Regelbetrieb zurück

Bild vergrößern
Ab August dürfen Kitas wieder Spätbetreuung anbieten. (Themenbild)

Das Land Niedersachsen nimmt zum 1. August den Regelbetrieb in Kindertagesstätten wieder auf. In den vergangenen vier Wochen im eingeschränkten Regelbetrieb und großen Gruppen habe sich gezeigt, dass Kitas nicht zu Hotspots von Corona-Infektionen geworden sind, sagte Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) am Freitag in Hannover. "Wir nähern uns damit stark einem Kita-Alltag, wie wir ihn vor Corona kannten." Ein wesentlicher Punkt: Es sind wieder durchmischte Gruppen möglich und damit auch Früh- und Spätbetreuung.

Kitas ab August wieder mit Regelbetrieb

Niedersachsen 18.00 -

Ab dem 1. August soll auf getrennte Gruppen in Kitas verzichtet werden. Auch die Betreuungen zu Randzeiten wird wieder möglich sein. Der Städtetag begrüßt die vorgelegten Pläne.

3 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Keine festen Gruppen mehr nötig

Die Aufhebung der Pflicht von festen Gruppen ermögliche es den Kitas darüber hinaus, Sprachförderung mit Kindern aus unterschiedlichen Gruppen anzubieten. Zudem können wieder neue Kinder in den Einrichtungen aufgenommen werden. Um den Personalmangel auszugleichen, etwa weil Erzieherinnen und Erzieher zur Corona-Risikogruppe gehören, dürfen Kitas noch bis zu den Herbstferien fachfremde Mitarbeitende einstellen.

Eltern sollen möglichst draußen bleiben

"Es wird auch im neuen Kindergartenjahr Auflagen geben, aber es wird möglich, einen Regelbetrieb mit Corona einziehen zu lassen", sagte Minister Tonne. Durch den vorsichtigen Wiedereinstieg sei es in Niedersachsen gelungen, in Kitas und Schulen Sicherheit zu bieten. Eine Einschränkung sei der Rat an die Eltern, die Kitas möglichst gar nicht beziehungsweise nur mit Maske zu betreten, sagte Tonne.

Lokale Einschränkungen bei Corona-Ausbrüchen

Für den Fall, dass die Infektionszahlen in Niedersachsen wieder steigen, hat das Kultusministerium zwei alternative Szenarien erarbeitet - eines für einen eingeschränkten Kita-Betrieb und eines mit Notbetreuung. Diese Restriktionen sollten wenn möglich nur regional greifen, sagte Tonne.

Weitere Informationen

Erzieher-Mangel: Kritik am Kita-Regelbetrieb

Die Kommunen in Niedersachsen befürchten Personalengpässe, sollte der Regelbetrieb in den Kitas wie geplant starten. Denn viele Erzieher gehören zur Risikogruppe. (21.07.2020) mehr

Uni Hildesheim untersucht Ängste von Kindern

Forscher der Universität Hildesheim wollen in einer Studie die Ängste von Kindern untersuchen. Dabei geht es unter anderem auch um die Furcht vor der Corona-Pandemie. (08.07.2020) mehr

Kitas öffnen für alle Kinder ab 22. Juni

Das Land Niedersachsen will sämtliche Kindertageseinrichtungen in zwei Wochen für alle Kinder öffnen. Beschränkungen seien möglich, wenn etwa Erzieher zur Risikogruppe gehören. (09.06.2020) mehr

Kita-Regelbetrieb: Ver.di warnt vor hohem Druck

Die Pläne von Kultusminister Tonne in Niedersachsen Kitas einen eingeschränkten Regelbetrieb zu starten, stoßen auf Kritik. Ver.di warnt vor einem Druck auf die Beschäftigten. (28.05.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 21.07.2020 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:00
Hallo Niedersachsen
02:31
Hallo Niedersachsen
04:24
Hallo Niedersachsen