"Ich in der Pandemie": Wie geht es jungen Menschen im Land?

Stand: 20.05.2021 12:45 Uhr

Freunde treffen, feiern gehen, mit der ganzen Klasse Unterricht haben - wie fühlt es sich für junge Menschen an, wenn all das nicht mehr geht?

Seit mehr als einem Jahr leben wir in der Corona-Pandemie. Geschäftsschließungen, Homeoffice, Kontaktbeschränkungen - in allen Lebensbereichen wirkt sich das Virus auf unser Leben aus. Besonders betroffen von den Auswirkungen der Pandemie sind junge Menschen. In deren Leben bedeutet normalerweise jeder Tag ein neues Abenteuer. Die Corona-Beschränkungen treffen Kinder und Jugendliche ganz besonders.

Erfahrungen mit eigenen Worten erzählt

Die NDR Reporter Torsten Ahles und Johannes Koch haben sechs junge Menschen in deren Alltag begleitet und lassen sie aus ihrer eigenen Sicht erzählen, wie sich das Leben in der Pandemie für sie verändert hat. Zum Beispiel der 16-jährige Leon aus Cuxhaven. "Uns wurde so viel von der Jugend genommen", sagt er. Angst vor der Zukunft habe er aber trotz Corona-Pandemie keine. Und wie die anderen hat auch er den Blick für das Positive nicht verloren.

Sechs junge Menschen, sechs Perspektiven

Leon, Josephine, Lotta, Amar, Isabel und Joel heißen die sechs Niedersächsinnen und Niedersachsen, die uns ihre Geschichte erzählen. Sie alle haben ganz unterschiedliche Erfahrungen gemacht. In den kurzen Filmen teilen Sie ihre Sorgen und Nöte, erzählen aber auch, was sie Neues kennen und schätzen gelernt haben. Die Videos gibt es hier vorab und bis zum 22. Mai jeden Abend ab 19.30 Uhr im NDR Regionalmagazin Hallo Niedersachsen.

Weitere Informationen
Alle mal herhören! Malte Arkona und Sesamstraßen-Star Wolle im MusikLabor mit der NDR Radiophilharmonie © NDR Foto: Helge Krückeberg

Lernen digital: Bildungsangebote des NDR für Kinder und Jugendliche

Mathematik, Deutsch, Kunst oder Musik: Der NDR unterstützt Kinder und Jugendliche mit vielen Bildungsangeboten beim digitalen Lernen. mehr

Ein Mädchen mit schwarzem Mundschutz steht in einem Gebäude © NDR Foto: Screenshot

Wie ist es, in Corona-Zeiten jung zu sein?

Die Zeit zwischen 16 und 25 Jahren ist eigentlich eine Phase der Freiheit. Doch die Pandemie bremst die jungen Menschen aus. mehr

Ein Mädchen sitzt am häuslichen Esstisch und erledigt seine Hausaufgaben mithilfe eines Tablet PC. © Imago Images Foto: Fotostand

Schulen schlagen Alarm: Lockdown belastet Jugend massiv

Ein Bündnis von 40 Schulleiterin aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont ist besorgt und will nun gegensteuern. mehr

Ängstliches Kind umarmt seine Mutter © fotolia Foto: Tomsickova

Experten warnen vor schwerwiegenden Corona-Folgen für Kinder

Bereits jetzt leiden demnach mehr Kinder und Jugendliche an schweren Depressionen und Angstzuständen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 20.05.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Eine Laborantin sitzt an einem Mikroskop in einem abgedunkelten Labor © Colourbox

Corona in Niedersachsen: Delta-Variante 65 Mal nachgewiesen

Das sind 30 mehr als noch vor einer Woche. Unter anderem im Landkreis Vechta und Hildesheim gibt es Fälle. mehr