Stand: 01.11.2018 15:17 Uhr

Einbrecherjagd per App wird ausgeweitet

Die Polizei in Niedersachsen will das Pilotprojekt zur Vorhersage von Wohnungseinbrüchen mit einer Computer-App nach ersten positiven Erfahrungen ausweiten. Die vom LKA entwickelte Software werde zum Start der dunklen Jahreszeit in 15 Polizeiinspektionen eingesetzt, teilte das Innenministerium mit. Grundlage des Programms ist die Erkenntnis der Polizei, dass die Täter nach einem Einbruch in den folgenden Tagen erneut in dem Gebiet zuschlagen. Polizeistreifen können Informationen zu Einbrüchen und anderen Taten mobil auf einem Tabletcomputer abrufen, um ihre Streifenfahrten danach auszurichten und so mögliche Wiederholungstäter zu überführen.

Auch andere Bundesländern nutzen Software

Zum Einsatz kommen soll die Vorhersage-Software mit Namen "PreMap" (Predictive Mobile Analytics for Police) künftig in den Polizeidirektionen Hannover, Braunschweig, Osnabrück, Oldenburg, Delmenhorst, Göttingen, Hildesheim, Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen, Salzgitter/Peine, Wilhelmshaven und Wolfsburg/Helmstedt. Niedersachsen ist nicht das einzige Bundesland, das auf Algorithmen setzt, um Tatserien zu erkennen, Einbrüche vorherzusagen und die Polizei rechtzeitig auf die Spur der Täter zu führen. In Nordrhein-Westfalen zum Beispiel kommt das Computerprogramm "Skala" zum Einsatz. Es benennt regelmäßig Wohnviertel, in denen statistisch gesehen das Einbruchrisiko deutlich erhöht ist. Auch im bayerischen Mittelfranken und in München ist eine Software im Einsatz, die berechnet, mit welcher Wahrscheinlichkeit Wohnungseinbrecher wann und wo zuschlagen könnten.

Studie bezweifelt Nutzen der App

Ob die App wirklich hält, was sie verspricht, ist allerdings umstritten. Das Freiburger Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht kam in einer wissenschaftlichen Studie zu dem Schluss, dass der Versuch, Einbrüche per Computersoftware vorauszusehen, nur bedingt funktioniert. Gerade in ländlichen Gebieten, in denen Wohnungseinbrüche seltener als in Großstädten vorkommen, lohne sich der Einsatz des sogenannten Predictive Policing nicht, sagen die Forscher.

Weitere Informationen

Haus und Wohnung gegen Einbruch sichern

Mit Beginn der dunklen Jahreszeit steigt auch die Einbruchsgefahr. Doch mit dem richtigen Verhalten und moderner Sicherheitstechnik lassen sich viele Einbrecher abschrecken. (28.10.2018) mehr

21 Tatverdächtige aus Großfamilie festgenommen

Der Osnabrücker Polizei ist ein Schlag gegen eine niederländische Einbrecherbande gelungen. Die 21 Verdächtigen sollen unter anderem in Niedersachsen etliche Einbrüche begangen haben. (23.10.2018) mehr

"PreMap": Einbrecherjagd per App bald landesweit

Eine App soll Niedersachsens Polizei künftig helfen, Einbrecherbanden zu fassen. Nach regionalen Tests soll "PreMap" nun landesweit umgesetzt werden. Das bestätigte das Innenministerium. (30.07.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 01.11.2018 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:23
Hallo Niedersachsen

Jeder singt auf seine Weise: Leben mit Down-Syndrom

24.03.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen