Stand: 31.07.2020 10:12 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Eigenanteil für Pflege steigt weiter an

Eine alte Frau läuft mit einem Rollator durch den Flur eines Pflegeheims. © NDR Foto: Tim Grunendahl
Heimbewohner in Niedersachsen müssen mehr zuzahlen: Der Eigenanteil ist auf mehr als 1.700 Euro gestiegen (Themenbild).

Pflegebedürftige in Niedersachsen müssen für einen Platz im Heim immer mehr aus eigener Tasche zuzahlen. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Nach Angaben des Verbands der Ersatzkassen (vdek) ist der Eigenanteil innerhalb eines Jahres um 142 Euro pro Monat auf 1.704 Euro gestiegen.

Kosten für reine Pflege gestiegen

In der Summe sind nicht nur die Kosten für die reine Pflege enthalten. Es geht auch um die Kosten für die Unterkunft, das Essen und auch für Investitionen in den Heimen. Aber auch für die reine Pflege stieg der Eigenanteil im vergangenen Jahr deutlich: Zum 1. Juli 2019 lag er noch monatlich bei 487 Euro, ein Jahr später beträgt er laut vdek 602 Euro. Im Jahr 2018 lagen die durchschnittlichen Kosten pro Person noch bei 376 Euro pro Monat.

Videos
Eine vierköpfige Familie, die ein Gemeinschaftsspiel spielt.
4 Min

Pflegefall lässt Familie zusammenwachsen

Nach einem schweren Autounfall ist Jörg Wolfers auf Unterstützung angewiesen. Damit seine Frau arbeiten kann, übernehmen seine beiden Söhne einen großen Teil der Pflege. 4 Min

Verband fordert einmalig höhere Beiträge

Das Problem der steigenden Eigenanteile müsse angegangen werden, heißt es vom vdek. Eine kurzfristige Lösung sei, Leistungsbeträge der Pflegeversicherung einmalig anzuheben. Dies könnte Mehrbelastungen durch höhere Tariflöhne in Pflegeheimen ausgleichen, sagte vdek-Chefin Ulrike Elsner.

Niedersachsen unter dem Bundesschnitt

Mit derzeit durchschnittlich 1.704 Euro pro Monat liegt der Eigenanteil in Niedersachsen unter dem bundesweiten Durchschnitt (2.015 Euro pro Monat). Am teuersten sind Heimplätze laut vdek-Angaben in Nordrhein-Westfalen: Dort liegt der Eigenanteil bei 2.405 Euro.

Weitere Informationen
Eine Pflegekraft misst einer alten Frau, die im Bett liegt, den Blutdruck. © photocase.de Foto: davidpereiras

Pflegekammer: Online-Abstimmung beginnt erneut

Wie geht es weiter mit der umstrittenen Pflegekammer? Seit Mittwoch läuft die erneute Umfrage zur ihrer Zukunft. Es ist der dritte Versuch, die Mitglieder abstimmen zu lassen. mehr

Ein Pfleger füttert eine alte Frau. © picture-alliance / dpa Foto: Patrick Pleul

Altenpflege: Land beteiligt sich an Corona-Bonus

Anerkennung für die schwere Arbeit in Corona-Zeiten: Das Land Niedersachsen stockt die Corona-Prämie für Altenpfleger auf. Im Nachtragshaushalt wurden dafür 50 Millionen Euro bewilligt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 31.07.2020 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Die vier Freundinnen Verena (von links nach rechts), Birgit, Claudia und Malis, alle aus dem Raum Münsterland, machen für ein paar Tage Urlaub in Cloppenburg. © dpa-Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Cloppenburg: Corona-Zahlen verbessern sich leicht

Im Landkreis Cloppenburg ist die Sieben-Tage-Inzidenz von 61,5 auf 53,7 gesunken. Am Freitag waren wegen der vielen Neuinfektionen die Corona-Regeln verschärft worden. mehr

Das Gebäude einer Volkshochschule von außen © NDR

Volkshochschule: Semesterstart in Zeiten von Corona

Jetzt geht es so langsam wieder los an den Volkshochschulen in Niedersachsen. Doch dieser Semesterstart ist ganz anders - die Corona-Pandemie hat auch hier Spuren hinterlassen. mehr

Schild mit der Aufschrift "Sperrbereich - Kein Zutritt - Vorsicht Strahlung" vor gelben Fässern © dpa Foto: Jens Wolf

Endlager: Bayern schert aus - Niedersachsen schäumt

Ende September soll eine Vorauswahl der Standorte für ein Atommüllendlager benannt werden. Bayerns Umweltminister drängt auf Gorleben - und erntet heftige Kritik aus Niedersachsen. mehr

Der Landwirt Tobias Dörtelmann steht in einem Erdloch neben einem 70 Tonnen schweren Megalith. © NDR Foto: Hedwig Ahrens

Ein dicker Brocken: Der Findling von Hüven

Geschätzte 70 Tonnen wiegt der Stein, den Bauer Dörtelmann auf seinem Feld gefunden hat. Nun will die Gemeinde ihn heben lassen - doch das wird sicher nicht ganz billig. mehr