Eine Krankenpflegerin zieht eine Schutzausrüstung an. © Picture Alliance Foto: Kay Nietfeld

Die Corona-Lage in Niedersachsen und in Ihrer Kommune

Stand: 06.12.2021 06:42 Uhr

In Niedersachsen ist die Hospitalisierung weiter der Leitindikator für die Bewertung der Pandemie. Zudem spielen Sieben-Tage-Inzidenz und Intensivbettenbelegung eine Rolle. Hier die aktuellen Werte.

Am Montag, 6. Dezember, hat das Robert Koch-Institut 1.053 labordiagnostisch bestätigte Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Es ist ein weiterer Todesfall verzeichnet worden. Die Zahl der Menschen, die in Niedersachsen im Zusammenhang mit dem Virus gestorben sind, liegt somit bei 6.432. Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt im Landesdurchschnitt 204,6 Fälle je 100.000 Einwohner (Vortag: 203,5). Am Wochenende und zu Beginn der Woche sind die Zahlen nach Angaben des RKI häufig niedriger, da weniger Personen einen Arzt aufsuchen, wodurch auch weniger Proben genommen, weniger Laboruntersuchungen durchgeführt und weniger Infektionsnachweise gemeldet werden.

Die aktuellen Zahlen zur Corona-Lage in Niedersachsen (6. Dezember 2021)
InfektionenVerstorbene**Genesene***
390.9666.432353.000
+1.053*+1*+2.200*

* Veränderung gegenüber dem Vortag
** mit SARS-Cov2 infizierte Personen
*** geschätzter Wert

Inzidenzwerte der Landkreise und kreisfreien Städte

Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt die Zahl der Neuinfizierten in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner an. Die in der folgenden Tabelle dargestellten Zahlen der Neuinfektionen basieren auf den Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) und sind am Vortag des jeweils angegebenen Datums ans RKI übermittelt worden.

Die Lage in Krankenhäusern und auf Intensivstationen

Der Leitindikator Hospitalisierung gibt an, wie viele Neuaufnahmen von Corona-Erkrankten es in den niedersächsischen Krankenhäusern in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner gab. Der Indikator Intensivbetten zeigt an, wie viel Prozent aller Intensivbetten in ganz Niedersachsen mit Covid-19-Patienten belegt sind. Wenn der Leitindikator Hospitalisierung und mindestens einer der anderen beiden Indikatoren einen Grenzwert an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen übersteigt, wird eine Warnstufe festgestellt. Die hierbei entscheidenden Schwellenwerte wurden mit der Corona-Verordnung vom 23. November zum Teil herabgesetzt. Die aktuellen Zahlen zu den landesweiten Indikatoren Hospitalisierung und Intensivbetten gibt das Gesundheitsministerium in Hannover im Laufe eines jeden Vormittags bekannt. Diese durch das Land erhobenen Daten liegen in der Regel deutlich über jenen, die vom RKI in Berlin genannt werden. Das liegt daran, dass die RKI-Zahlen oftmals nicht aktuell sind. Die in der folgenden Ansicht ausgewiesenen Zahlen sind deshalb für das Land entscheidend.

Sieben-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz

Quote der Intensivbettenbelegung mit Corona-Patienten

Auslastung der Intensivstationen

Die folgende Karte zeigt die Belegung der norddeutschen Intensivstationen. Je dunkler sie eingefärbt ist, desto höher ist der Anteil an Covid-19-Patienten. Die Karte zeigt auch, dass einige Intensivstationen auch ohne Corona-Fälle bereits ausgelastet sind. 

Höchstes Infektionsrisiko

Die folgende Grafik zeigt, welche Altersgruppen in Norddeutschland am stärksten von Corona-Infektionen betroffen sind. Dies hat sich seit Beginn der Pandemie mehrfach geändert.

NDR.de zeigt bei aktuellen Anlässen Videostreams von Pressekonferenzen zum Thema Coronavirus im Web und in der App.

Weitere Informationen
Ein Tropfen hängt an der Nadel einer Spritze. © dpa-Bildfunk Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Nordländer gegen getrennte Inzidenzen für Geimpfte und Ungeimpfte

Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt, gerade bei Ungeimpften. Warum wollen die Nordländer nicht nach Geimpften und Ungeimpften unterscheiden? mehr

Eine Intensivpflegekraft kümmert sich in einem Krankenhaus um eine an Covid-19 erkrankte Patientin. © dpa Foto: Kay Nietfeld

Hospitalisierungsrate unterschätzt Patientenzahlen dramatisch

Die Zahl der Krankenhauspatienten bestimmt die Corona-Maßnahmen. Die ausschlaggebenden RKI-Daten vermitteln aber ein falsches Bild. mehr

"Zutritt nur mit 2G Nachweis" steht auf einem Schild an einem Weihnachtsstand mit Essen und Getränken. © dpa Foto: Daniel Karmann

Corona: Diese Regeln gelten jetzt in Niedersachsen

Das Warnstufensystem ist vom Land verschärft worden. Künftig greift in vielen Bereichen schneller 2G oder sogar 2G-Plus. mehr

Am Theater am Aegi in Hannover steht "2G-Regelung" geschrieben. © picture alliance Foto: picture alliance/dpa | Julian Stratenschulte

Corona: Die Lage in Niedersachsen - Ein Überblick

Wie ist die aktuelle Corona-Situation in Niedersachsen? Welche Regeln gelten? Hier der Überblick. mehr

Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident Niedersachsen, spricht in der Landespressekonferenz im niedersächsischen Landtag. © dpa Foto: Julian Stratenschulte

Corona-News-Ticker: Weil bringt wieder Neujahrs-Ruhe ins Gespräch

Niedersachsens Regierungschef will bei der Ministerpräsidentenkonferenz am Donnerstag über Kontaktbeschränkungen auch für Geimpfte sprechen. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Feuerwehrkräfte nach einem radioaktiven Fund im Einsatz. © Phil-Kevin Lux-Hillebrecht Foto: Phil-Kevin Lux-Hillebrecht

Plutonium auf Privatgelände: Brisanter Fund in Niedersachsen

Ermittler fanden im Oktober mehr radioaktive Stoffe als bisher bekannt. Für Umweltminister Lies "beunruhigend".  mehr