Urlauber am Hauptstrand auf Borkum. © imago/photothek

Dritte Corona-Welle oder Reise-Welle? Urlauber warten ab

Stand: 27.02.2021 13:32 Uhr

Wann sind Urlaubsreisen wieder möglich? Wie sich die Pandemie entwickelt, ist unklar. In Niedersachsen ist Osterurlaub wenig gefragt. Für den Sommer aber zeichnet sich schon ein anderer Trend ab.

An der Nordseeküste, auf den Inseln und im Harz gehen zwar aktuell viele Anfragen ein, konkrete Buchungen bleiben aber noch aus. Dies geht aus einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur unter den touristischen Marketinggesellschaften in Niedersachsen hervor. "Für das Frühjahr sind die Buchungen noch sehr zurückhaltend", teilte der Geschäftsführer der Marketingorganisation Ostfriesische Inseln, Göran Sell, auf Borkum mit. "Hier herrscht weiter große Unsicherheit, ob überhaupt gereist werden kann."

Videos
Eine Person sitzt auf einer Mauer und blickt aufs Meer.
3 Min

Debatte über Osterurlaub: Mit Corona-Test auf die Inseln?

Die Vizepräsidentin des Hotel- und Gaststättenverbands fordert, Tourismus auf den Ostfriesischen Inseln so zu ermöglichen. (24.02.2021) 3 Min

Unterschiedliches Tempo bei möglichen Öffnungen

Ähnliche Einschätzungen sind auch von anderen Ostfriesischen Inseln zu hören, wie eine Umfrage der Marketinggesellschaft unter den Kurverwaltungen der Inseln zeigt. Borkum werde voraussichtlich mit einer schrittweisen Öffnung im Mai beginnen. Andere Inseln wie Juist, Norderney und Wangerooge streben dagegen schon eine Öffnung zu Ostern an.

Alles blickt auf die Sommerferien

Vor allem aber hoffen die Inseltouristiker auf den Sommer. Denn nach einer möglichen Öffnung könnte ein Ansturm auf die Unterkünfte losgehen. Wangerooge etwa meldet für die Sommerferien bereits eine "sehr hohe Nachfrage". Von Mitte Juli bis Mitte August sei kaum noch etwas zu bekommen, heißt es vom Verkehrsverein der Insel. "Für diesen Zeitraum haben die Gäste auch ein hohes Vertrauen in die Möglichkeit zu reisen", sagte Sell, der auch Geschäftsführer des Nordseeheilbades Borkum ist.

Weitere Informationen
Touristen warten auf eine Fähre nach Wangerooge. © dpa-Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Tourismusbranche setzt auf Öffnungen mit Schnelltests

Osterferien an der Küste oder in der Heide? Die Landesregierung legt sich vor den Bund-Länder-Gesprächen nicht fest. (25.02.2021) mehr

Küste erwartet großes Interesse nach Lockerungen

Auch an der übrigen Nordseeküste würde sich die Tourismusbranche wieder über Gäste freuen: "Die Nachfrage nach Weite, dem sicheren Abenteuer und dem Urlaubsgefühl an der niedersächsischen Nordseeküste ist weiterhin ungebrochen", sagte Jonas Hinrichs von der Marketinggesellschaft "Die Nordsee". "Wir rechnen damit, dass die Anfragewelle bei Lockerungen zunehmen wird", sagte Hinrichs. Die Buchungen für den Sommer seien gut.

Feste Buchungen im Harz für den Sommer

Schleppend ist auch die Buchungslage für Osterurlaube im Harz, wie der dortige Tourismusverband meldet. "Optimistischer scheinen die Gäste ab Mai zu sein", sagte Sprecherin Christin Wohlgemuth. Von da an registrierten die Harzer Gastgeber bis in den Sommer deutlich mehr feste Buchungen. Vor allem zu Stornierungsregelungen und Umbuchungsmöglichkeiten gebe es häufig Nachfragen. Es zeige sich auch, dass Urlauber wohl genau die nächsten Bund-Länder-Gespräche im Blick hätten, bei denen mögliche Lockerungen für den Tourismus diskutiert werden sollen, sagte Wohlgemuth.

Jugendherbergen hoffen auf Familien

Die Jugendherbergen rechnen mit einer starken Nachfrage von Familien. "Wir sind mit einem umfangreichen Hygienekonzept und unseren Erfahrungen aus 2020 bestens auf Urlauber vorbereitet", sagte Sprecherin Gesa Hauschild. Ob die Herbergen aber auch schnell öffnen, hängt mit vom Kerngeschäft Klassenfahrten ab, die wohl frühestens im zweiten Halbjahr wieder richtig anlaufen werden. Einzelne, auch von Individualgästen gut besuchte Standorte etwa an der Küste wollen aber prüfen, ob sie schon eher aufmachen können.

Weitere Informationen
Eine Familie zieht mit einem Bollerwagen an den Strand der Insel Baltrum. © McPhoto Foto: Willy Boyungs

Oster-Urlaub in Niedersachsen mit negativem Corona-Test?

Nach dem Dehoga-Vorstoß für die Inseln wird jetzt landesweite Öffnung diskutiert. Landräte wollen mit dem Land sprechen. (24.02.2021) mehr

Tische und Stühle sind in einem geschlossenen Restaurant abgesperrt. © Picture Alliance

Corona: Niedersachsen verlängert Regeln - und passt sie an

Unter anderem entfällt die Quarantänepflicht für Menschen, die bereits vollständig geimpft sind. mehr

Ein Mann wird auf das Coronavirus getestet. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Corona in Niedersachsen: Land meldet 1.500 Neuinfektionen

Es gibt zudem drei weitere Todesopfer im Zusammenhang mit Corona. Die Inzidenz ist mit 125,2 etwas höher als am Vortag. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 27.02.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Die Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Annalena Baerbock. © picture alliance/dpa Foto: Kay Nietfeld

Wird Annalena Baerbock erste Kanzlerkandidatin der Grünen?

Die in Hannover geborene Trampolin-Leistungssportlerin wollte ursprünglich mal Reporterin in Krisengebieten werden. mehr