Corona-Kontaktregeln werden für Kleinkinder gelockert

Stand: 10.01.2021 15:05 Uhr

Die Corona-Kontaktbeschränkungen in Niedersachsen für Eltern und kleine Kinder sollen gelockert werden. Dies gilt für Kinder bis drei Jahre.

Diese dürfen nun bei Treffen einer Betreuungsperson, etwa eines Elternteils, dabei sein, wie eine Regierungssprecherin am Sonntag erklärte. Eine Mutter oder ein Vater mit Baby darf also die Großeltern besuchen oder mit einer anderen Mutter oder einem Vater mit Baby spazieren gehen.

Videos
Claudia Schröder, vom Corona-Krisenstab Niedersachsens, spricht während der Corona-Landespressekonferenz. © pictrure alliance Foto: Ole Spata
75 Min

Das gilt: Landesregierung erläutert neue Corona-Regeln

Verschärfte Kontaktregeln und eingeschränkter Bewegungsradius: Die Pressekonferenz des Krisenstabs in voller Länge. (08.01.2020) 75 Min

Ursprünglicher Plan sah strengere Regeln vor

Als Begründung hieß es, dass kleine Kinder ununterbrochen betreut werden müssen. Ursprünglich hatte die Landesregierung angekündigt, Kontakte auf einen Haushalt plus eine weitere Person zu begrenzen und auch Kinder hiervon nicht auszunehmen. Aufgrund vieler Hinweise aus der Bevölkerung, der begrenzten Auswirkung auf das Infektionsgeschehen und Ausnahmen in anderen Bundesländern sei die Regierung davon jedoch abgerückt, erklärte die Sprecherin.

Treffen werden geduldet - dann geregelt

Die Treffen mit Kleinkindern sollen zunächst über den Wortlaut der am Sonntag in Kraft getretenen Verordnung hinaus geduldet werden. Mit der nächsten Änderung der Verordnung ist auch eine ausdrückliche Regelung vorgesehen. Mögliche Konstellationen, die jetzt erlaubt sind, und weitere Informationen finden sich auf der Website des Landes. Hintergrund der eingeschränkten Kontakte ist der Versuch, die Ausbreitung des Coronavirus zu vermeiden.

Weitere Informationen
Schulkinder sitzen in der Klasse vor aufgeklappten Federtschen. © picture alliance Foto: Sebastian Gollnow

Lockdown verlängert: Land wählt Kompromiss bei Grundschulen

Niedersachsen setzt Präsenzpflicht für Grundschüler und Abschlussklassen aus. Medizinische Masken Pflicht im Nahverkehr. mehr

Proben für einen PCR-Test werden von einem Mitarbeiter im Corona-Testzentrum in Nordhorn sortiert. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Corona in Niedersachsen: Zahl der Todesfälle bleibt hoch

Das Landesgesundheitsamt hat 83 weitere Todesfälle und 1.319 Neuinfektionen innerhalb eines Tages gemeldet. mehr

Schwerin: Manuela Schwesig (SPD, am Rednerpult), die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, spricht bei der Sondersitzung des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern zur aktuellen Corona-Situation. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Corona-News-Ticker: Heute Sondersitzung des Landtags von MV

Die Politiker in Schwerin beraten über die weiteren Schritte im Kampf gegen das Virus. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 10.01.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Blick in ein leeres Klassenzimmer der Klasse 1 a einer Grundschule © picture alliance/Inderlied/Kirchner-Media / Inderlied/Kirchner-Media

Szenario C wie Chaos? Krisen-Konzept in der Kritik

Grundschüler haben in Niedersachsen die Wahl: Schule oder zu Hause lernen. Verbänden und Opposition gefällt das nicht. mehr

Der Windsack am Sportflugplatz in Wismar flattert im Sturm. © dpa-Zentralbild Foto: Jens Büttner

Sturm im Nordwesten: Etliche Bäume stürzen um

Die Feuerwehren sind seit dem Morgen im Großeinsatz. Betroffen sind unter anderem die Landkreise Wittmund und Leer. mehr

Der Niedersächsische Staatsgerichtshof in Bückeburg mit Landgericht, Amtsgericht und Staatsanwaltschaft. © picture-alliance / dpa Foto: Holger Hollemann

Corona: Oppositionsparteien klagen vor Staatsgerichtshof

Grüne und FDP kritisieren, dass die Regierung zumindest bis Ende Mai ihrer Unterrichtungspflicht nicht nachgekommen sei. mehr

Arbeiter auf einem der beiden Schwimmteile (Bug) des Kreuzfahrtschiffes "AIDAnova". © picture alliance/Mohssen Assanimoghaddam/dpa Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Meyer Werft: Proteste gegen drohenden Stellenabbau erwartet

Der Betriebsrat fordert weitere Informationen. Die Werftleitung will die unterbrochenen Gespräche fortsetzen. mehr