Stand: 25.05.2020 10:15 Uhr

147 Corona-Infektionen auf grenznahem Schlachthof

Mitarbeiter eines Schlachthofs zerteilen am Fließband hängende Schweine. © dpa-Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam
Mehr als Hundert Mitarbeiter eines Schlachthofs der Vion-Gruppe sind positiv auf Corona getestet worden. (Themenbild)

Mitarbeiter eines niederländischen Schlachthofes in Groenlo nahe der deutschen Grenze sind positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden. Viele der mit dem Coronavirus Infizierten leben Medienberichten zufolge in Deutschland. Von den 147 Betroffenen wohnen demnach 79 in Deutschland und 68 in den Niederlanden. Bereits am Freitag wurde der Betrieb geschlossen, 600 Beschäftige mussten in Quarantäne. Von 30 Mitarbeitern stehen die Ergebnisse beziehungsweise Tests demnach noch aus.

Videos
Arbeiter in einem Fleischzerlegebetrieb. Im Vordergrund sind Rippen und Bauchfleisch vom Schwein zu sehen. © dpa picture alliance Foto: Christian Charisius
7 Min

Fleischindustrie: Wie Corona-Kontrollen versagen

Fast jeden Tag gibt es neue Zahlen von Corona-infizierten Mitarbeitern aus Norddeutschlands Schlachthöfen. Nun will die Politik mehr Kontrollen durchführen. Wie realistisch ist das? 7 Min

Gewerkschaften mahnen Wohnsituation an

Der Betrieb gehört zur Schlachthof-Gruppe Vion. Das Unternehmen beschäftigt nach eigenen Angaben 12.000 Menschen auf Schlachthöfen in Deutschland und den Niederlanden und macht einen Umsatz von 5,1 Milliarden Euro. Gewerkschaften machen die Wohnsituation vieler Mitarbeiter dafür verantwortlich, dass sich das Virus derart verbreiten konnte. Arbeitsmigranten werden oft in engen Gruppen-Unterkünften untergebracht. Die Tests von Mitarbeitern in niedersächsichen Vion-Betrieben waren bislang negativ ausgefallen.

Weitere Informationen
Eine Ärztin hält ein Abstrichstäbchen im Plastikbehälter in den Händen. © picture alliance Felix Kästle Foto: picture alliance Felix Kästle

Emsland: Reihentests in Schlachthöfen gestartet

Im Landkreis Emsland haben die vom Land angeordneten Corona-Reihentests für Schlachthof-Mitarbeiter begonnen. Getestet wird auf vier Schlachthöfen - zuerst bei Weidemark in Sögel. mehr

Fleischtheke in einem Supermarkt © c) dpa - Report

Das "Schweine-System" mit dem billigen Fleisch

Billiges Fleisch hat seinen Preis - und den zahlen die Tiere, die Umwelt und auch die Arbeiter: Die Branchen-Riesen drücken die Lohnkosten über Subunternehmer. Aber es geht auch anders. mehr

Eine Klinik-Mitarbeiterin zieht einen Covid-19-Impfstoff für eine Impfung auf eine Spritze. © picture alliance/Sven Hoppe Foto: Sven Hoppe

Corona in Niedersachsen: Leichte Anpassungen beim Impfen

Künftig wird weniger Impfstoff zurückgestellt. Außerdem soll das Anmeldeverfahren verändert werden. mehr

Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Corona in Niedersachsen: 1.080 neue Infektionen registriert

Das Landesgesundheitsamt hat zudem 20 weitere Todesfälle gemeldet. Der Inzidenzwert liegt bei 67,0. mehr

Daniel Günther (CDU), Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, setzt sich im Plenarsaal des Landtags einen Mund-Nasen-Schutz auf. © picture alliance/dpa | Axel Heimken Foto: Axel Heimken

Corona-News-Ticker: Günther stellt Lockerungsideen im Landtag vor

Beim nächsten Bund-Länder-Treffen am kommenden Mittwoch wird der weitere Kurs beraten. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 25.05.2020 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

In einer Hausärztlichen Gemeinschaftspraxis in Neuburg in Mecklenburg-Vorpommern erhalten zwei ältere Menschen die erste Corona-Schutzimpfung. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Test: Corona-Impfungen jetzt zu Hause und in Hausarztpraxen

In Niedersachsen starten heute Pilotprojekte zur Covid-Schutzimpfung. Ziel ist eine flächendeckende Impfkampagne. mehr