Stand: 17.11.2021 17:18 Uhr

"Kein Streit ... ist auch keine Lösung": Braucht es den Lockdown für Ungeimpfte?

Bei "Kein Streit... ist auch keine Lösung" bringt NDR Info Moderatorin Susanne Stichler zwei Gäste mit gegensätzlichen Positionen ins Gespräch. In dieser Ausgabe dreht sich alles um strengere Corona-Maßnahmen.

"Steigende Infektionszahlen – hilft jetzt nur noch der Lockdown für Ungeimpfte?“, so lautet die Frage, die rund um die anstehende Reform des Infektionsschutzgesetzes mitschwingt - spätestens seit ein solcher Lockdown in Österreich in Kraft ist. Aber greift eine künftige Ampel-Koalition so konsequent ein? Schließt sie gut 15 Millionen Menschen - die bisher noch ungeimpft sind, obwohl sie sich impfen lassen könnten - aus gesellschaftlichen Bereichen aus? Wäre dies das wirksamste schnelle Mittel, um die Infektionsausbreitung zu bremsen?

Darüber diskutieren im NDR Info-Streit-Format Paula Piechotta, Ärztin auch Sachsen und grüne Gesundheitspolitikerin im Bundestag sowie Stefan Birkner, FDP-Fraktionschef in Niedersachsen.

VIDEO: Braucht es den Lockdown für Ungeimpfte? (23 Min)

Zwei mögliche Ampel-Koalitionäre - zwei Meinungen

Auch wenn schon eine gewisse "Ampel-Disziplin" spürbar wird, liegen die Einschätzungen der beiden Politiker doch auseinander. Der Fokus auf die Umgeimpften unterschätze die Komplexität der pandemischen Entwicklung, moniert Birkner: "Wir dürfen die gesellschaftliche Spaltung nicht noch vertiefen. 'Wir machen da einen Lockdown für die Ungeimften und dann wäre alles gut' - ich glaube, das ist zu kurz gesprungen."

Man müsse schon berücksichtigen, dass es vor allem eine "Pandemie der Ungeimpften" sei, entgegnet Piechotta - wenn auch nicht ausschließlich. Aber das Wort "Lockdown" könne zu Missverständnissen führen: "Es ist nicht das Gleiche, was wir letztes Jahr erlebt haben. Was wir jetzt machen, ist deutlich zielgerichteter: wir machen Kontaktbeschränkungen. Wir schauen vor allem, wo entstehen große Risikokonstellationen für Ansteckungen", so die grüne Gesundheitspolitikerin.  Massive Kontaktbeschränkungen, nicht nur für Ungeimpfte, seien möglich - aber eben nicht deutschlandweit.

Wie könnte also eine Lösung in einer möglichen Ampel-Koalition aussehen?  Es zeigt sich in der Diskussion: es gibt Verbindendes.

Neues Format will Lösungen aufzeigen

Das neue Streit-Format von NDR Info widmet sich stets einer aktuellen, zugespitzten Frage, von der ausgehend ein politisch und gesellschaftlich relevantes Themenfeld differenziert betrachtet wird. Mit "Kein Streit ... ist auch keine Lösung" will der NDR deutlich machen, wie wichtig und gewinnbringend Streit für die Gesellschaft und die Demokratie sein kann. Da nur zwei Gesprächsgäste zu Wort kommen, können sie ihre Argumente ausführlich darlegen.

Der konstruktive Ansatz nimmt dabei stets einen breiten Raum ein: Wie erreichen wir, dass diese Frage nicht zusätzlich spaltet? Wie könnte ein Kompromiss aussehen? Wo finden wir Verbindendes?

Hier läuft das neue Streit-Format

Das Streitgespräch ist ein crossmediales Produkt von NDR Info. Es wird im Radioprogramm veröffentlicht - ebenso auf NDR.de, der NDR Info App sowie als Podcast.

Das Format ist auch auf den Social-Media-Kanälen von NDR Info, allen voran Instagram und Twitter zu finden. Auch tagesschau24 sendet das rund 25-minütige Streitgespräch. Redaktion: Kathrin Schmid.

Weitere Informationen
Podcast "Kein Streit... ist auch keine Lösung" mit Susanne Stichler © NDR Foto: Christian Spielmann

Jetzt auch als Podcast: Kein Streit... ist auch keine Lösung

Eine Frage. Zwei Gäste. Zwei Positionen. Susanne Stichler bringt zwei Expert*innen in den Streit und in die Lösungssuche. mehr

Alle Folgen der Reihe im Überblick
Susanne Stichler

"Kein Streit ... ist auch keine Lösung": Alle Folgen im Überblick

In der NDR Info Sendereihe "Kein Streit ... ist auch keine Lösung" prallen gegensätzliche Meinungen zu einem aktuellen Thema aufeinander. Ziel ist es, Lösungen aufzuzeigen. Alle Folgen im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Aktuell | 18.11.2021 | 18:05 Uhr

Mehr Nachrichten

In Bewegungsunschärfe aufgenomme Szene in der Menschen eine Straße überqueren. © picture alliance/dpa/Hauke-Christian Dittrich Foto: Hauke-Christian Dittrich

Coronavirus-Blog: Mehrheit der Deutschen ist für strengere Regeln

Laut aktuellem ARD-DeutschlandTrend finden 60 Prozent der Befragten, die derzeitigen Maßnahmen gingen nicht weit genug. Mehr Corona-News im Blog. mehr