Das Sonntagskonzert

Europakonzert der Berliner Philharmoniker

Sonntag, 03. Mai 2020, 11:00 bis 13:00 Uhr

Die Berliner Philharmoniker © rbb / Berliner Philharmoniker / Stefan Höderath
In einer Art Revolte wegen Unterbezahlung gründeten 54 Musiker ihr eigenes Orchester, das sich zu Zusammenhalt und gemeinsamer finanzieller Haftung verpflichtete: am 1. Mai 1882.

Um alle Abstandsregeln und Hygieneanforderungen unter den besonderen Umständen einhalten zu können, haben die Berliner Philharmoniker und ihr Chefdirigent Kirill Petrenko das Programm an eine kammermusikalische Besetzung angepasst. So spielt das Orchester Mahlers vierte Sinfonie nach der Konzertpause nun in einer Bearbeitung für Kammermusikensemble. Statt Mahlers großbesetze Rückert-Lieder und Max Bruchs "Kol Nidrei" stehen nun Arvo Pärts "Fratres", György Ligetis "Ramifications" und Samuel Barbers "Adagio for Strings" im ersten Konzertteil auf dem Programm.

Das Europakonzert - ein Signal der Verbundenheit

"Wir sind allen Beteiligten sehr dankbar, dass es möglich ist, in dieser schwierigen Zeit das Europakonzert stattfinden zu lassen. Dieses Konzert stand immer im Zeichen des geeinten Europa, eine Botschaft, die uns heute wichtiger denn je erscheint. Wir möchten mit diesem Konzert unserem Publikum weltweit Freude bereiten und ihm ein Signal der Verbundenheit senden."

erklären Andrea Zietzschmann, Intendantin der Berliner Philharmoniker, Chefdirigent Kirill Petrenko und die Philharmoniker in einem gemeinsamen Statement.

2020 feiern die Berliner ihren Geburtstag außerplanmäßig "Zuhause" in der Philharmonie

Portrait der Sopranistin Christiane Karg in rosafarbener Bluse. © Gisela Schenker Foto: Gisela Schenker
Die Sopranistin Christiane Karg konzipiert und verantwortet als künstlerische Leiterin das Festival KunstKlang in ihrer Heimatstadt Feuchtwangen.

Seit 1991 feiern die Berliner Philharmoniker ihren Geburtstag am 1. Mai mit dem Europakonzert an einem besonderen historischen Ort. In diesem Jahr sollte das Fernsehkonzert eigentlich als Auftakt einer großen Europatournee in Tel Aviv stattfinden. Das Konzert sollte auch Teil des Staatsbesuchs von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Israel sein. Durch die weltweite Corona-Pandemie musste der Staatsbesuch verschoben und die gesamte Tournee, einschließlich des Europakonzertes, abgesagt werden.

Das Programm


Arvo Pärt
Fratres
György Ligeti
Ramifications
Samuel Barber
Adagio for Strings
Gustav Mahler arr. Erwin Stein
Sinfonie Nr. 4, Bearbeitung für Kammerensemble

Christiane Karg Sopran
Berliner Philharmoniker / Ltg.: Kirill Petrenko

Aufzeichnung vom 01.05.2020 in der Berliner Philharmonie

Übersicht
Konzertszene: Blick aus dem Zuschauerraum auf die Bühne des Großen Saals der Laeiszhalle © NDR Foto: Marcus Krueger

Das Sonntagskonzert

Das Wohnzimmer wird zum Konzertsaal. Mit dem Sonntagskonzert" bringt NDR Kultur Ihnen Konzert-Höhepunkte aus dem Norden nach Hause. mehr

Weitere Informationen
Tournee: mit Arabella Steinbacher in Frankfurt © NDR Sinfonieorchester

Konzerte und Opern auf NDR Kultur

Hier verpassen Sie kein Konzerthighlight! Eine Übersicht der kommenden musikalischen Höhepunkte auf NDR Kultur. mehr

NDR Kultur App Themenbilder

NDR Klassik

Sollten Sie einmal ein Konzerthighlight auf NDR Kultur verpasst haben, finden Sie hier eine Übersicht der musikalischen Höhepunkte, die nachgehört werden können. mehr