Buchcover: Markus Orths - Ewig währt am längsten. Tante Ernas letzter Tanz © dtv

"Tante Ernas letzter Tanz": Markus Orths' herzerwärmender Roman

Stand: 01.07.2022 06:00 Uhr

Markus Orths hat das Talent, schwere Themen leicht daher kommen zu lassen. Und dabei erzählt er das Ganze so herzerwärmend und so komisch, dass die 150 Seiten in einem Rutsch durchgelesen sind.

Buchcover: Markus Orths - Ewig währt am längsten. Tante Ernas letzter Tanz © dtv
Beitrag anhören 5 Min

von Maren Ahring

Ein Dorf in der Provinz, skurrile Charaktere und ein vorgetäuschter Todesfall. Was auf den ersten Blick nach dem Plot einer Vorabendserie aussieht, entpuppt sich bei näherer Betrachtung als echte Entdeckung.

"Ewig währt am längsten - Tante Ernas letzter Tanz"

Heimat ist kein Ort, sondern ein Gefühl - das wusste schon Herbert Grönemeyer. Und so spürt der Mittdreißiger Benno eine "seltsame Heimatzähe", als er in einem Nest am Niederrhein aus dem Bus steigt, um seine Eltern zu besuchen. Er ist gleich wieder mittendrin - in den ewig gleichen Dialogen mit seiner Mutter:

"Und? Wie is et?", fragt sie. "Mhm", sage ich. "Und bei euch?" "Mhm." "Alles beim Alten?" "Mhm." "Wie schön." Leseprobe

Und in seinem Elternhaus, in dem die Zeit still zu stehen scheint:

Nichts verändert sich hier. Der rostrote Fransenläufer im Flur. Die schlecht angedübelte Garderobe, an die ich meine Jacke hänge. (…) Wir gehen geradeaus ins Wohnzimmer. Die quietschgrüne Couch. Der Röhrenfernseher. ("Der tut es noch!"). Die kleine Essecke. Das Buffett. Leseprobe

Auch der Dorf-Schnack ist nur mäßig interessant, wenn man weggezogen ist:

"Ach: Weißt du, wer gestorben ist?" "Nein." "Der Danners, Karl." (…) "Kenn ich nicht." "Doch, doch, der Danners. Der Danners, Josef! Das ist doch der Vater von dem Sohn. Der hat euch jedes Jahr 20 Mark gegeben beim Sternsingen. Und jetzt ist er aus dem Fenster gefallen. Beim Fensterputzen. Das stand gestern in der Zeitung. Er wurde plötzlich und unerwartet aus unserer Mitte gerissen. Schlimm ist das. Da denkt man im Augenblick noch: Mensch, so sauber waren die Scheiben schon lange nicht mehr. Und im nächsten Augenblick fällt man raus und steht nicht mehr auf." Leseprobe

Die Beerdigung der kerngesunden Tante Erna

Benno lässt das alles geduldig über sich ergehen und schmunzelt über die Marotten seiner Eltern. Dann gibt es da noch das Klärchen, die beste Freundin der Mutter, die nebenan wohnt und fast zur Familie gehört.

Dann guckt mich das Klärchen lange an und flüstert: "Mensch, das find ich wunderbar!" "Was denn?", frage ich. "Dass du deine Eltern so oft besuchst. Dreimal im Jahr." Leseprobe

Ihre eigene Tochter, Sibille, Bennos Sandkastenliebe, kommt nämlich noch nicht einmal mehr zu Klärchens Geburtstag nach Hause. Eigentlich! Denn plötzlich ist Sibille doch auf dem Weg. Weil Klärchen ihr erzählt hat, dass die fast hundertjährige Tante Erna gestorben sei. Dabei erfreut Erna sich bester Gesundheit:

"Die ist neunundneunzig. Die kann jederzeit sterben", sagt das Klärchen. "Je älter man wird, umso näher rückt die kalte Hand des Todes." "Wer sagt das?", fragt mein Vater. "Rosamunde Pilcher." Leseprobe

Klärchen erfindet also die Beerdigung der Tante, um ein wenig Zeit mit ihrer Tochter zu verbringen. Dass das nicht gut gehen kann, ist auch klar.

Weitere Informationen
Ein Bücherstapel liegt auf einem Holztisch vor einer farbigen Wand. © IMAGO / Shotshop

Neue Bücher 2022: Die spannendsten Neuerscheinungen

Viele aufregende Bücher erscheinen dieses Jahr. Etwa von Heinz Strunk, Yasmina Reza, Ralf Rothmann und Isabel Allende. mehr

Empfehlenswertes Hörbuch mit Bjarne Mädel

Wie diese Geschichte ausgeht, das darf hier nicht verraten werden. Nur so viel: Auch wenn ein Bestatter mit einer Vorliebe für Vampirfilme und einem grünen Leichenwagen vorkommt, stirbt niemand.

Markus Orths hat das Talent, schwere Themen leicht daher kommen zu lassen. Und dabei erzählt er das Ganze so herzerwärmend und so komisch, dass die 150 Seiten in einem Rutsch durchgelesen sind. Den "Epilog" mit "Mutter Irmas letzten Sätzen" - sozusagen als "Best of" - hätte es da gar nicht mehr gebraucht.

Sehr zu empfehlen dagegen: Das Hörbuch. Denn mit Bjarne Mädel liest genau der richtige Schauspieler diesen Text. Ein absoluter Glücksfall!

Ewig währt am längsten - Tante Ernas letzter Tanz

von Markus Orths
Seitenzahl:
160 Seiten
Genre:
Roman
Zusatzinfo:
Das Hörbuch, gelesen von Bjarne Mädel, ist bei DAV erschienen und kostet 15 Euro.
Verlag:
dtv
Bestellnummer:
978-3-423-29001-2
Preis:
10 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue Bücher | 01.07.2022 | 12:40 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Romane

Logo vom Podcast "eat.READ.sleep" © NDR/istockphoto.com Foto: Natee Meepian

Podcast: eat.READ.sleep. Bücher für dich

Mit dem Podcast eat.READ.sleep geben wir Tipps, Interviews mit Büchermenschen, Fun Facts und Besonderes für den Gaumen. mehr

Mehr Kultur

Daniel Kehlmann (links) und Salman Rushdie © picture alliance/dpa Foto: Bernd von Jutrczenka

Daniel Kehlmann: "Die Freiheit des Schreibens muss absolut bleiben"

Der Schock über den Angriff auf seinen Freund Salmon Rushdie sei für ihn noch lange nicht überstanden, sagt Kehlmann im Interview. mehr