Cover "Florian der Karpfen" Siegried Lenz © Hoffmann und Campe Verlag

Wiederentdecktes Märchen von Siegfried Lenz veröffentlicht

Stand: 01.09.2021 06:00 Uhr

Es war eine kleine Sensation, als ein verschollener Text von Siegfried Lenz plötzlich aufgetaucht ist. "Florian, der Karpfen" ist nun als Buch im Hoffmann und Campe Verlag herausgekommen.

von Peter Helling

Der Fisch des Jahrhunderts taucht aus der Tiefe auf.

Florian war alt und taub und blind. Aber er war ein großer Künstler. Mit seinen dicken, weichen, beweglichen Lippen konnte er die schönsten Luftblasen formen, die je geformt wurden. Leseprobe

In dem Märchen "Florian, der Karpfen" von Siegfried Lenz haucht er den anderen Fischen eine Schwimmblase ein. Aber "pssst", das ist das streng gehütete Geheimnis des Sees. Karlchen, der kleine Held der Geschichte, ein Menschenkind, will so eine haben, dann würde er nie ertrinken.
"Was mich wirklich immer wieder fasziniert, ist die Präzision der Konstruktion seiner Geschichten, ich bin immer wieder verwundert, wie vorne eine Lunte gelegt wird und hinten löst es sich wieder auf," schwärmt Günter Berg, Vorstand der Siegfried-Lenz-Stiftung, der als Verleger viele Jahre lang eng mit Lenz zusammengearbeitet hat.

70 Jahre alte Geschichte von Siegfried Lenz erscheint jetzt neu

Karlchen macht sich mit einem Haubentaucher-Schnellboot auf die Reise, hinaus auf und tief hinein in den See.

Er wollte nämlich unter Wasser fahren und die Fische selbst fragen, woher sie ihre schönen, silbernen Schwimmblasen haben. Leseprobe

Jetzt erscheint diese Geschichte neu, sie ist immerhin beinahe 70 Jahre alt. Im Juli 1953 als Hörspiel beim damaligen NWDR in Hamburg ausgestrahlt, war sie seitdem verschollen. "Ich hoffe, dass der Norddeutsche Rundfunk sich täglich bewusst ist, dass seine Geschichte mit der Werkgeschichte von Lenz in einer Art verknüpft ist, wie kein anderer Autor mit einem Sender der ARD sozusagen. Es gibt kaum einen wesentlichen Text, der nicht entweder da drüben bei Ihnen am Rothenbaum vorgelesen wurde, oder hier in der Oberstraße geschrieben wurde," findet Berg.

Wundervoll plastische Figuren

Der Verleger ist begeistert, so einen kapitalen Fund wie den "Florian" zieht man selten an Land, sagt er. In Siegfried Lenz' Nachlass in Marbach wird seit Jahren jedes Blatt umgedreht. Fische tauchen in den meisten großen Erzählungen von Siegfried Lenz auf, sagt Günter Berg. Lenz konnte fischen, bevor er lesen konnte. Und sogar Großkritiker Marcel Reich-Ranicki hat er mal mit einem Zackenbarsch verglichen.

Karlchen begegnet auf seiner Suche nach einer Schwimmblase allerlei merkwürdigen Tieren. Wundervoll plastischen Figuren wie Hans von Zwickau, einem verletzten Krebs in der Konservendose, dem Brassenmädchen Rosa oder dem eitlen Neunauge, das den gottgleichen Zauberkarpfen bewacht.

Mehr als eine wunderschöne Gutenachtgeschichte

"Für Siegfried Lenz ist auch dieser kindliche Ton nicht möglich, ohne dass diese Geschichte doch groß ist, und es geht eben nicht nur um die Biologie eines Teichs, sondern es geht am Ende um die Sehnsucht, es geht um das Unglücklichsein," sagt Günter Berg. Lenz war ein glühender Karpfenfan, hielt sogar die Festrede, als er zum Jahrhundertfisch gekürt wurde. Er hatte nicht nur eigene im Teich in Tetenhusen, er hat sie gestreichelt, mit Pflaumenkuchen gefüttert, wie man in dem kleinen feinen Buch erfährt. Darin findet man neben dem Märchen viele liebevolle biografische Details.

"Vielleicht wirst du nun glauben, dass alles gut ging und dass Karlchen eine passende Schwimmblase bekam. Das stimmt leider nicht. Es ging nicht alles gut." Leseprobe

Da klingt manches nach Hans Christian Andersen, man meint, durch das Schilf lugt die kleine Meerjungfrau. Aber Siegfried Lenz findet früh seinen eigenen, kraftvollen Ton. In dieser Geschichte steckt mehr als eine wunderschöne Gutenachtgeschichte. Hier geht es um Mut, um Übermut und - den Blinddarm.

Florian, der Karpfen

von Siegfried  Lenz
Seitenzahl:
77 Seiten
Genre:
Märchen
Verlag:
Hoffmann und Campe
Preis:
15 Euro €

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Klassisch in den Tag | 01.09.2021 | 07:40 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Kinderbücher

Hörspiele

Mehr Kultur

Cover von "Unterm Milchwald" von Dylan Thomas, übersetzt von Jan Wagner © Hanser Literaturverlage

"Unterm Milchwald": Leichtfüßige Neuübersetzung von Jan Wagner

Dylan Thomas zählt zu den wichtigsten und anspruchsvollsten Lyrikern des 20. Jahrhunderts. Seine gefeierten Texte gelten als schwer übersetzbar. mehr